Autor Beitrag
Peter18
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic star
Beiträge: 443
Erhaltene Danke: 2


Delphi4
BeitragVerfasst: Di 13.03.18 12:36 
Ein freundliches Hallo an alle,

und wieder hat der Fehlerteufel zugeschlagen! Nach der Installation von Delphi 10.1 Berlin unter Win10 wollte ich ein Beispiel-Projekt übersetzen, doch Banane! Der Compiler liefert mit konstanter Bosheit eine Fehlermeldung: DOM fehlt.

Klar, er sucht im Ordner "progrann files", den gibt es aber nicht! Auch der Versuch die Umgebungsvariablen zu ändern schlug fehl: Kann ich nicht überschreiben. Auch nicht als Administrator! Eine Konfigurationsdatei konnte ich nicht finden.

Hat jemand einen Tipp, wie das zu reparieren ist?

Grüße von der Nordsee

Peter
Frühlingsrolle
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 2006
Erhaltene Danke: 366

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Di 13.03.18 14:13 
Guten Tag Peter18,

Delphi 10.1 wird standardmäßig im Program Files (x86) installiert: C:\Program Files (x86)\Embarcadero\Studio\18.0
Außer einer Neuinstallation (diesmal auf den Pfad achten!) kannst du nicht viel machen.
Gerade hier würde das Editieren in der Registry alles nur schlimmer machen.

_________________
„Politicians are put there to give you the idea that you have freedom of choice. You don’t. You have no choice. You have owners. They own you. They own everything." (George Denis Patrick Carlin)
Peter18 Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic star
Beiträge: 443
Erhaltene Danke: 2


Delphi4
BeitragVerfasst: Di 13.03.18 14:26 
Hallo Frühlingsrolle,

Dank Dir für die Antwort! Das seltsame ist, dass alles im Ordner "Programme" steckt, aber in einer Protokolldatei steht "programm files". Darauf kann ich mir keinen Reim machen. Oder sind vielleicht Programmabbrüche bei der Installation schuld?

Grüße von der Nordsee

Peter
Sinspin
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 1083
Erhaltene Danke: 70

Win7
DXE2 Prof, Lazarus
BeitragVerfasst: Di 13.03.18 15:54 
Hallo,

wann hast Du dir den Installer gezogen?
Wir hatten so einen ähnlichen Fall vor ein paar Wochen. Nach der Installation konnten keine Komponenten installiert werden.
Haben dann den Installer neu runtergeladen und nochmal installiert. Nun geht es endlich.

_________________
Solange keine Zeile Code geschrieben ist, läuft ein Programm immer fehlerfrei.
Ich teste nicht, weil ich Angst habe Fehler zu finden.
Peter18 Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic star
Beiträge: 443
Erhaltene Danke: 2


Delphi4
BeitragVerfasst: Di 13.03.18 16:13 
Hallo Stefan,

auch Dir meinen Dank! Den habe ich kürzlich heruntergeladen und bei der Installation wurden die Bits einzeln von Hand geholt. Vor längerer Zeit hatte ich schon eine funktionierende Version installiert, aber die Platte hat nun einen Schuss. Ich werde es noch einmal versuchen und dann berichten.

Grüße von der Nordsee

Peter
Frühlingsrolle
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 2006
Erhaltene Danke: 366

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Di 13.03.18 16:25 
Wie man sieht, wird hier ganz klar Program Files (x86) vorgeschlagen:

delphi_RS_10_1

Und selbst wenn nicht, kann man es manuell anpassen. Klar, wenn am Ende etwas anderes dabei herauskommt, dann ist es ein Bug. Das kann ich jedoch nicht bestätigen.
Hier (Login erforderlich) kann man sich die komplette .ISO für Delphi und/oder C++ Builder herunterladen. Der Aktivierungsschlüssel macht die Version aus.
Einloggen, um Attachments anzusehen!
_________________
„Politicians are put there to give you the idea that you have freedom of choice. You don’t. You have no choice. You have owners. They own you. They own everything." (George Denis Patrick Carlin)
doublecross
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 113
Erhaltene Danke: 23

Windows 7
C#; Visual Studio 2015
BeitragVerfasst: Di 13.03.18 17:21 
Hi,
user profile iconPeter18 hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Das seltsame ist, dass alles im Ordner "Programme" steckt, aber in einer Protokolldatei steht "programm files". Darauf kann ich mir keinen Reim machen.


das dürftest du der Desktop.ini zu verdanken haben. Seit einführung dieser Datei (ich glaube es war mit Windows Vista) werden dir Dateien und Ordner nicht mehr zwingend mit dem Namen angezeigt, den sie besitzen. Sprich man kann über diese z. B. festlegen dass der Ordner "programm files" auf deutschen Systemen als "programme" angezeigt wird und genau das macht Microsoft auch. Sprich der "Programme" Ordner heißt seit dem immer "Program Files" [bzw. "Program Files (x86)] aber im Explorer angezeigt wird er unter einem Lokalisierten Namen.

Wenn du einmal ein Terminal öffnest (Windows-Taste, dann cmd eingeben und Enter drücken) und dann die Befehle:

ausblenden Quelltext
1:
2:
3:
c:
cd \
dir


Bekommst du die Namen der Verzeichnisse deines Hauptverzeichnens ohne Massierung angezeigt und wahrscheinlich wirst du feststellen, dass es gar kein Verzeichnis Programme gibt (zumindest wenn nicht ein schlechtes Setup ein solches angelegt hat). Du wirst weiterhin feststellen können, dass du mittels cd Programme trotzdem in dieses nicht existierende Verzeichnis wechseln kannst. Und wenn du genauer hinguckst merkst du, dass du mittels cd Programme eigentlich im Ordner "Programm Files" gelandet bist.

Sprich, wenn in der Protokolldatei "Programm Files" steht, dann nur, weil diese den echten Namen des Ordners und nicht sein Pseudonym angibt.
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18600
Erhaltene Danke: 1596

W10 x64 (Chrome, IE11)
Delphi 10.1 Ent, Oxygene, C# (VS 2015), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Di 13.03.18 17:43 
Noch einfacher ist in den Windows Explorer zu gehen, zu dem Ordner zu wechseln und dort in der Adressleiste in einen freien Bereich (sprich rechts neben dem Pfad) zu klicken. Dann wird der reale nicht übersetzte Pfad angezeigt.

_________________
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!

Für diesen Beitrag haben gedankt: doublecross
drstar
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 78
Erhaltene Danke: 2

Windows 8.1/x64
Delphi 10.1
BeitragVerfasst: Mi 14.03.18 17:41 
user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Noch einfacher ist in den Windows Explorer zu gehen, zu dem Ordner zu wechseln und dort in der Adressleiste in einen freien Bereich (sprich rechts neben dem Pfad) zu klicken. Dann wird der reale nicht übersetzte Pfad angezeigt.


Das wiederum funktioniert unter Windows 7 und 8(.1) nur bedingt - in den Bibliotheken bekommt man auf diesem Wege den Pfad gar nicht angezeigt. Bei Windows 10 kann ich es nicht sagen, die Bananensoftware verweigere ich, solang es geht