Autor Beitrag
Mathematiker Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Quizmaster
Beiträge: 2421
Erhaltene Danke: 1166

Win 8.1
Delphi 5, 7, 10.1
BeitragVerfasst: So 08.10.17 15:38 
Hallo,
Danke an beide für den Hinweis.
Ich kenne die Meldung, da sie unter matheplanet.com/math...&post_id=1546002 schon diskutiert wurde.
Web.de war nicht ganz so schnell :wink: , dennoch sehr interessant.

LG Steffen

_________________
Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um nichts besser als gewöhnlicher Mord. Albert Einstein

Für diesen Beitrag haben gedankt: Delphi-Laie
mibe201067
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 87
Erhaltene Danke: 16

WIN 7, WIN 8.1

BeitragVerfasst: So 08.10.17 15:56 
Es läuft sehr gut, ohne Fehlermeldungen und auch mit dem Ziffernblock.

So wäre es im Math. Alpha schön.

Gruß
Michael
Delphi-Laie
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 1462
Erhaltene Danke: 204


Delphi 2 - RAD-Studio 10.1 Berlin
BeitragVerfasst: So 08.10.17 15:56 
user profile iconMathematiker hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Hallo,
eine erste Lösung für das Langarithmetikproblem. Die Zahlen werden jetzt bei a und b direkt eingegeben.
Ihr könnt ja einmal testen, ob es so besser ist.


Das sieht schon ganz anders aus, besser formuliert, das fühlt sich schon ganz anders an, in bezug auf Softwareergonomie. Der erste Eindruck hinsichtlich der Bedienbarkeit ist so, wie ich es erwarte (wie man es für gewöhnlich erwartet?). Danke!

Dito schönen Sonntag noch!


Zuletzt bearbeitet von Delphi-Laie am So 08.10.17 19:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
Mathematiker Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Quizmaster
Beiträge: 2421
Erhaltene Danke: 1166

Win 8.1
Delphi 5, 7, 10.1
BeitragVerfasst: So 08.10.17 16:36 
Hallo,
ich habe die Langarithmetik in "Mathematik alpha" entsprechend geändert. Der Upload ist gerade fertig.

Da das Teilprogramm jetzt als eigenständiges Programm matlexl.exe aus "alpha" aufgerufen wird, kann man jetzt die Berechnung der langen Zahlen nutzen, ohne das Hauptprogramm zu starten.
Unter mathematikalpha.de/langarithmetik habe ich es auch geändert.

LG Steffen

_________________
Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um nichts besser als gewöhnlicher Mord. Albert Einstein

Für diesen Beitrag haben gedankt: Delphi-Laie, mibe201067
mibe201067
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 87
Erhaltene Danke: 16

WIN 7, WIN 8.1

BeitragVerfasst: Do 12.10.17 02:11 
Hallo,

wie wäre es bei der "Langarithmetik" beim nächsten Update Permutation und Kombination (Binomialkoeffizient) zu ergänzen?
Es finde, es wäre dort ausgesprochen passend; sie liegen doch auch auf klassischen Taschenrechnern immer in der Nähe bei der Fakultätstaste -

zumal das Unterprogramm "Kombination" Fehler meldet: "5 aus 35" sollte doch eigentlich 324632 ausgeben, siehe Bild (oben, rote Markierung).

Grüße Michael
Einloggen, um Attachments anzusehen!

Für diesen Beitrag haben gedankt: Mathematiker
Mathematiker Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Quizmaster
Beiträge: 2421
Erhaltene Danke: 1166

Win 8.1
Delphi 5, 7, 10.1
BeitragVerfasst: Do 12.10.17 09:35 
Hallo,
Danke für die Hinweis.
user profile iconmibe201067 hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
wie wäre es bei der "Langarithmetik" beim nächsten Update Permutation und Kombination (Binomialkoeffizient) zu ergänzen?

Den Binomialkoeffizienten habe ich schon eingebaut. Kommt bei der nächsten Version.
Die Permutation ist je gerade die Fakultätsberechnung, also schon dabei.
user profile iconmibe201067 hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
zumal das Unterprogramm "Kombination" Fehler meldet: "5 aus 35" sollte doch eigentlich 324632 ausgeben, siehe Bild (oben, rote Markierung).

Die Berechnung funktioniert nicht, da ich dort über die Gamma-Funktion gerechnet habe. Die Zwischenergebnisse werden zu groß.
Etwas verwundert bin ich über das Bild. Du benutzt offensichtlich noch eine ältere Version, da seit einiger Zeit im rechten Teil der Lexikonseite alle 5 Kombinationen berechenbar sind und zwar bis zu Werten von 2000 Stellen.
Nebenbei: Im Teilprogramm Stochastik/Kombinatorik sind die Werte auch berechenbar.

LG Steffen

_________________
Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um nichts besser als gewöhnlicher Mord. Albert Einstein
mibe201067
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 87
Erhaltene Danke: 16

WIN 7, WIN 8.1

BeitragVerfasst: Do 12.10.17 10:31 
Hallo,

ich hatte mich verschrieben. Statt "Permutation" war "Variation" = n!/(n-k)! gemeint.

Auf der rechten Seite stehen die richtigen Ergebnisse. Die habe ich im Bildschirmfoto nicht im Programm mit markiert. Es macht aber trotzdem ein Fehler wenn man die Formeln (Plural) links benutzt. ;-).

Gruß Michael
Einloggen, um Attachments anzusehen!
Mathematiker Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Quizmaster
Beiträge: 2421
Erhaltene Danke: 1166

Win 8.1
Delphi 5, 7, 10.1
BeitragVerfasst: Mo 30.10.17 10:59 
Hallo Michael,
ab heute gibt es die neue Version mit Binomialkoeffizient und Variation in der Langarithmetik. Ein paar andere Änderungen sind auch dabei.

LG Steffen

_________________
Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um nichts besser als gewöhnlicher Mord. Albert Einstein

Für diesen Beitrag haben gedankt: Delphi-Laie
mibe201067
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 87
Erhaltene Danke: 16

WIN 7, WIN 8.1

BeitragVerfasst: Di 31.10.17 01:35 
Hallo,

Danke für die Information :-)

Ich habe es gleich installiert - sieht sehr gut aus und funktioniert.


Gruß Michael
mibe201067
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 87
Erhaltene Danke: 16

WIN 7, WIN 8.1

BeitragVerfasst: Mo 06.11.17 00:26 
Hallo,

Am Wochenende hatte ich mal wieder Zeit für Mathematik-Alpha, wobei ich wieder einige Verbesserungsoptionen gefunden, wobei sie alle sehr subjektiv und die meisten nur optischer Natur sind; teilweise eine kleine Ergänzung.

-Fließkommaberechnung (bel. Wurzelexponent, andere Logarithmen als nur e und 10)
-grafische Darstellung von Funktionen (in der Menüstruktur nicht leicht zu finden oder dort gar nicht enthalten)
-Matrizenrechnung (A und B gleichzeitig darstellen)
-numerische Lösungen von Ungleichungen: (leicht unübersichtlich und mit der Interpretation der Lösung habe ich diverse Denkschwierigkeiten)
-Milchmädchenrechnungen (Füllstände als Diagramm; selbst dem Nutzer die Experimentiermöglichkeit geben, nicht nur die fertige Lösung zeigen)

Ich habe mal alles in einem PDF-Dokument angehängt.

viele Grüße Michael
Einloggen, um Attachments anzusehen!

Für diesen Beitrag haben gedankt: Mathematiker
Mathematiker Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Quizmaster
Beiträge: 2421
Erhaltene Danke: 1166

Win 8.1
Delphi 5, 7, 10.1
BeitragVerfasst: So 26.11.17 21:53 
Hallo,
kurz vor dem Start des Adventsgewinnspiels und vor dem 2.Jahrestag meiner Seite mathematikalpha.de gibt es heute die letzte größere Änderung am Matheprogramm in diesem Jahr. Der Dezember ist immer etwas stressig, so dass nur wenig Zeit zum Programmieren bleibt.

Ich habe einige Wünsche von Michael umgesetzt, einiges steht noch aus und dauert noch etwas.
Insgesamt waren die Überarbeitungen wieder umfangreich, wenn man das auch bei dem Programmumfang nicht deutlich merkt. Die wichtigsten Änderungen sind wieder unter mathematikalpha.de/liste-der-aenderungen lesbar.

Allen eine schöne Adventszeit und viel Spaß beim AGS
Steffen

_________________
Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um nichts besser als gewöhnlicher Mord. Albert Einstein
Virgil56
Hält's aus hier
Beiträge: 1



BeitragVerfasst: So 26.11.17 22:07 
user profile iconDelphi-Laie hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Begrüßen wir die Rückkehr unseres Mathematikers nach längerer Abstinenz herzlich!

user profile iconMathematiker hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Da ich noch aus der Zeit komme, wo mit jedem Byte gegeizt wurde, habe ich auch versucht, die Exe-Größe und die Speichernutzung möglichst gering zu halten.

transfers Amiens
Da fällt mir reflektorisch als simpelste Möglichkeit die einer möglichst niedrigen Delphiversion ein. Was von Delphi 5 akzeptiert wird, bewältigt Delphi 4 meistens auch. Wäre einen Versuch wert und würde sich bei dieser Programmgröße auch lohnen. Außerdem sollten D4/5-Compilate sogar auch noch auf Windows 9.x, also auf jedem 32-Bit-Windows laufen, sofern man keine API-Funktionen auruft, die es nur auf NTx gibt.
Versuch wert und würde sich bei dieser Programmgröße
mibe201067
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 87
Erhaltene Danke: 16

WIN 7, WIN 8.1

BeitragVerfasst: Mo 27.11.17 04:00 
Hallo,

Diese Woche wird für mich sehr stressbehaftet, aber die neueste Version habe ich schon mal in dieser Nacht getestet. Alles Neue habe ich noch nicht ausgetestet, aber die Fließberechnung hat nun die neuen Funktionen, die zuvor fehlten, um es vollständig nutzen zu können, nämlich frei wählbare Exponenten von Wurzeln und Logarithmen-Basen.

Math.-Alpha wird immer besser und umfangreicher. :D

liebe Grüße, Michael
Symbroson
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 155
Erhaltene Danke: 17

Linux Raspbian, Win10
C, C++, Python, JavaScript, Delphi7, Casio Basic, Basic Stamp
BeitragVerfasst: Mo 27.11.17 21:20 
Ich habe beim Vexed-Puzzle einige Fehler bei der Leveleingabe bemerkt:
erstens wird ein ganz bestimmtes, seltsames Level 'generiert', wenn die Eingabe fehlerhaft ist (sprich level 0),
und zweitens kann es zu Fehlern kommen, wenn man während der Animation das Level wechselt (zB. von lvl 10 zu 1). Ich habe das bisher nur in diesem Programm finden können, möchte aber nicht ausschließen, dass das in anderen Simulationen auch passieren kann.
Ich würde generell alle Usereingaben schon während der Eingabe im OnChange Prüfen und ungültige Zeichen entfernen, bevor sie überhaupt Schaden anrichten können ;)

Im Anhang sind auch noch paar Screens der Bugs falls nötig.

LG,
Symbroson
Einloggen, um Attachments anzusehen!
_________________
most good programmers do programming not because they expect to get paid or get adulation by the public, but because it's fun to program. (Linus Torvalds)
Delphi-Laie
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 1462
Erhaltene Danke: 204


Delphi 2 - RAD-Studio 10.1 Berlin
BeitragVerfasst: Mo 27.11.17 23:15 
Mir ist auch etwas aufgefallen: Auf der Internetseite mathematikalpha.de/polyederbibliothek steht:

Zitat:
Beachten Sie bitte: Dieses Teilprogramm ist der einzige Programmteil, der eine zusätzliche Software verwendet, und zwar OpenGL. Sollte OpenGL nicht auf Ihrem Rechner installiert sein, kann dieses Teilprogramm leider nicht genutzt werden!


Ich vermute, daß mit der Nichtverwendbarkeit nicht das Progamm, sondern dessen Quelltext gemeint ist. OpenGL habe ich nicht installiert, jedenfalls nicht, daß ich wüßte, das Programm läuft aber dennoch. Logisch ist hingegen, daß man es nicht compilieren kann, wenn im Quelltext auf OpenGL-Befehle bzw. die -Bibliothek zurückgegriffen wird.
Mathematiker Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Quizmaster
Beiträge: 2421
Erhaltene Danke: 1166

Win 8.1
Delphi 5, 7, 10.1
BeitragVerfasst: Di 28.11.17 07:10 
Hallo,
user profile iconDelphi-Laie hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Mir ist auch etwas aufgefallen: Auf der Internetseite mathematikalpha.de/polyederbibliothekIch vermute, daß mit der Nichtverwendbarkeit nicht das Progamm, sondern dessen Quelltext gemeint ist.

OpenGL ist Bestandteil seit Windows 98 und NT 4.0.
Der Text ist veraltet und sollte von mir geändert werden.

LG Steffen

_________________
Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um nichts besser als gewöhnlicher Mord. Albert Einstein

Für diesen Beitrag haben gedankt: Delphi-Laie
Delphi-Laie
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 1462
Erhaltene Danke: 204


Delphi 2 - RAD-Studio 10.1 Berlin
BeitragVerfasst: Di 28.11.17 12:26 
Steffen, bitte lynch' mich nicht, aber in der Polyederbibliothek funktioniert die Umschaltung "weißer Hintergrund" oder nicht nur, wenn die Animation läuft, zumindest im Einzelprogramm. Soll das so sein?

Edit: Scheint wohl nur das Einzelprogramm zu betreffen. In "mathematikalpha" funktioniert diese Umschaltung auch bei Stillstand.


Zuletzt bearbeitet von Delphi-Laie am Di 12.12.17 21:07, insgesamt 1-mal bearbeitet
mibe201067
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 87
Erhaltene Danke: 16

WIN 7, WIN 8.1

BeitragVerfasst: Mi 29.11.17 03:48 
Heute mal zur Unterhaltung habe ich mir das Horoskop berechnen lassen - die Interpretation gibt zahlreiche Möglichkeiten. :lol:

Am Ende fällt mir zu diesem Thema immer der Spruch ein:
"Astronomen brauchen viel Geld um zu den Planeten zu kommen - Astrologen brauchen viele Planeten um viel Geld zu bekommen." :rofl:
Delphi-Laie
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 1462
Erhaltene Danke: 204


Delphi 2 - RAD-Studio 10.1 Berlin
BeitragVerfasst: Gestern um 21:04 
Eine Ergänzungsanregung für die Polyederbibliothek. Die Oberflächen-, insbesondere aber die Volumenformeln für die jeweiligen Körper. Platz dafür wäre sogar schon vorhanden: Bei den optional einzublendenden Koordinaten. Ich weiß, daß das natürlich eine Menge Arbeit macht. Allerdings weiß ich nicht, wie man mit Delphi-Mitteln "schöne" mathematische Formeln zaubern kann - schöne große Wurzeln z.B. Zur Not macht es aber auch die "schriftliche" (=fontbasierte) Formeldarstellung mit vielen Klammern.

_________________
Ordnung ist das halbe Leben - und sie zu schaffen, die andere Hälfte.