Autor Beitrag
Frühlingsrolle Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 1676
Erhaltene Danke: 305

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Di 25.07.17 00:03 
Für Bastelarbeiten habe ich viel übrig, nur alles in Schiefer festzuhalten würde grob 4.000eu an Materialkosten ausmachen. Und es wäre äußerst unpraktisch, wenn auch stabiler und langlebiger als Papier es je sein könnte.

Zum Inhalt habe ich bereits ein paar Worte beigetragen, mehr "ist nicht drin". Ein PDF könnte ich jederzeit und überall hochladen, nur: Was darin geschrieben steht, wird nicht jedem Leser schmecken, könnte und wird, auch wenn alles sachlich dargestellt ist, Gemüter erhitzen, als politisch unkorrekt betitelt werden, und die Krönung überhaupt, von manchen Nationen auf den Index gesetzt werden. Zumindest in der heutigen Zeit! Daher kann ich es nicht verantworten, irgendein Portal/eine Plattform mit hinein zu ziehen, verständlich?! Zuguterletzt distanziert sich der Inhalt vom Gedankengut eines wahnwitzigen Mannes mit markanten Oberlippenbärtchen.

_________________
„Wo andere blind der Wahrheit folgen, denk daran ... Nichts ist wahr!" (Assassin's Creed I-II)
doublecross
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 89
Erhaltene Danke: 17

Windows 7
C#; Visual Studio 2015
BeitragVerfasst: Di 25.07.17 11:32 
Hi,

aber wenn es ein Buch sein soll ist die Antwort doch klar. Du solltest zusehen, dass du sowohl Säurefreies Papier als auch Säure- und Eisenfreie Tinte verwendest. Dann sollte das ganze nach dieser Aufstellung ein paar Jahrhunderte überdauern können. Wenn man so an das Kölner Stadtarchiv denkt, sollte auch klar sein, das ein Exemplar, egal wo es gelagert wird nicht reicht. Also musst zur Erhöhung der Chancen mehrere Exemplare drucken und auf der Welt verteilen.

Ich bin mir aber nicht sicher ob man geeignete Tinte für den Drucker zu hause erwerben kann, oder ob man das eher mit einer Druckerei verhandeln müsste.

Für diesen Beitrag haben gedankt: Frühlingsrolle
Frühlingsrolle Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 1676
Erhaltene Danke: 305

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Di 25.07.17 14:30 
Das ist ein guter Hinweis, danke. Säurefreie Nachfülltinte für Druckerpatronen habe ich daheim. Ob sie auch frei von Eisen ist, weiss ich gerade nicht. Aufgefallen ist mir wohl, dass die (eingetrocknete) Tinte mit wenig zugeführter Feuchtigkeit nicht zurecht kommt, sprich sie verschmiert. Könnte vielleicht auch am Papier liegen. Ich werde mich bei einer Druckerei schlau machen, und außerdem werde ich sowieso auf sie angewiesen sein, wenn ich es in Massen produzieren möchte. Das erspart mir die lästige Arbeit und schreitet auch schneller voran.

_________________
„Wo andere blind der Wahrheit folgen, denk daran ... Nichts ist wahr!" (Assassin's Creed I-II)
justus
Hält's aus hier
Beiträge: 6
Erhaltene Danke: 1



BeitragVerfasst: Mi 26.07.17 00:59 
Hallo,
wenn wir schon bei Druckertinte sind. Von den Nachfülltinte kann ich nicht viel sagen und würde auch bei deinem Vorhaben davon abraten, da es vermutlich nicht getestet wurde. Aber generell ist es so, dass bei hochwertigen Foto-Tintenstrahldruckern langlebige Pigmenttinten verwendet werden, die abhängig von Papier 100-200 Jahre in Farbe halten, bei Schwarzweiß noch länger. Einen Überblick über die getesteten Tinten kann du unter wilhelm-research die Testergebnisse einsehen.

lg,
jus

Für diesen Beitrag haben gedankt: Frühlingsrolle
Frühlingsrolle Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 1676
Erhaltene Danke: 305

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Mi 26.07.17 16:41 
Vielen Dank justus. Der Überblick ist toll. Das sind sehr gute Anhaltspunkte, mit denen ich die Buchdruckereien konfrontieren werde.
Schlussendlich hat es sich doch gelohnt hier nachzufragen. Ich denke, das reicht erstmal.

Online Angebote haben dazu auch ganz interessante Preisvorschläge: ca. 2.600eu / 500 Exemplare / 244 Seiten / A5 Format.
Bezieht sich dabei auf ein dünnes Cover, wie man es z.B. von Reclam "Heften" kennt, und die Papier- und Farbauswahl (im Sinne von säurehaltig) ist unbekannt.
Für ein dickeres Cover pro Exemplar zahlt man ungefähr das Doppelte.

_________________
„Wo andere blind der Wahrheit folgen, denk daran ... Nichts ist wahr!" (Assassin's Creed I-II)
ub60
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 639
Erhaltene Danke: 69



BeitragVerfasst: Fr 28.07.17 11:02 
Ich habe da gerade noch etwas über eine neue sehr beständige Papiersorte gelesen:

www.heise.de/newstic...em-Holz-3780922.html

ub60

Für diesen Beitrag haben gedankt: Frühlingsrolle
Frühlingsrolle Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 1676
Erhaltene Danke: 305

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Fr 28.07.17 17:13 
Das ist interessant! Ein kalksteinhaltiges Papier, das mit Kunststoff (Polyolefin-Polymer) benetzt wird. Klingt mehr nach dt. Ingenieurskunst als nach japanischer. Wahrscheinlich soll ihr Image verbessert werden, da dieses Produkt sogar recyclebar ist.
Es ist dennoch eine gute Idee. Muss man erst einmal drauf kommen.

Kleine Anmerkung: Die Schweizer bauen tatkräftig ihre Alpen ab, um an Bergkristalle heranzukommen. Da könnten sie das kleingehauene (Kalk-)Gestein in so ein Papier investieren. :D

_________________
„Wo andere blind der Wahrheit folgen, denk daran ... Nichts ist wahr!" (Assassin's Creed I-II)
Ralf Jansen
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 4153
Erhaltene Danke: 822


VS2010 Pro, VS2012 Pro, VS2013 Pro, VS2015 Pro, Delphi 7 Pro
BeitragVerfasst: Fr 28.07.17 17:48 
user profile iconFrühlingsrolle hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Klingt mehr nach dt. Ingenieurskunst als nach japanischer. Wahrscheinlich soll ihr Image verbessert werden, da dieses Produkt sogar recyclebar ist.

200 Jahre altes deutsches Patent ;) de.wikipedia.org/wiki/Steinpapier

Für diesen Beitrag haben gedankt: Frühlingsrolle
Frühlingsrolle Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 1676
Erhaltene Danke: 305

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Fr 28.07.17 18:24 
:zustimm:
Heise.de hat folgendes geschrieben:
[...] Er will weitere Fabriken besonders in wasserarmen und kalksteinreichen Regionen der Welt, etwa in Kalifornien oder Marokko, gründen. Der Unternehmer hat sich viel vorgenommen: Er wolle eine Firma gründen, die "Hunderte Jahre" bestehe, sagte er der Wirtschaftnachrichtenagentur "Bloomberg".

Die Fortsetzung könnte heißen: Länder wie Libyen, Irak, Syrien ... werden folgen.

_________________
„Wo andere blind der Wahrheit folgen, denk daran ... Nichts ist wahr!" (Assassin's Creed I-II)
Blup
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 163
Erhaltene Danke: 41



BeitragVerfasst: Mi 02.08.17 16:44 
In 150 Jahren:
Zeitgeschichtlich wird dein Werk sicher nicht von Bedeutung sein.
Große Literatur ist es vermutlich auch nicht.
Bist du Nostradamus oder Leonardo da Vinci? Die waren aber schon zu Lebzeiten berühmt.
Deine Ansichten interessieren wahrscheinlich keinen mehr, sind höchstens gut für ein Schmunzeln.
Vieleicht interssiert sich ein Nachfahre noch für eine Ahnentafel, aber die kann schon in der nächsten Generation im Müll verschwinden.

Was bleibt, nimms locker.
Mel Brooks - Die Verrückte Geschichte der Welt - Moses und die 15 ähm 10 Gebote
Frühlingsrolle Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 1676
Erhaltene Danke: 305

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Mi 02.08.17 20:57 
Nach 100 Jahren unserer Zeitgeschichte bekam die mit Kommentaren-versehene Version von Mein Kampf wieder / noch immer (mehr) an Bedeutung und ist für den Verkauf erhältlich. :les:
Man muss kein Nostradamus sein, um zu verstehen, dass nicht nur Himmelskörper, nach einer Zeitspanne, wiederkehrend an eine Position X gelangen, auch die Geschichte beginnt jedes Mal von vorne. Da sich aber sooo viele Menschen uneinsichtig bislang zeigten, oder gar meinten: "Davon wusste ich nichts ... Das habe ich noch nie gehört", muss ein Buch dies aufzeigen und sie zur Verantwortung ziehen!
Ich rechne fest damit, etliche Exemplare zu verlieren, da sie mit Absicht vernichtet und aus den Verkehr gezogen werden. Einige wenige werden verbleiben, und sofern die Nachwelt es wünscht, wird es wieder nachgedruckt werden, so wie das bereits erwähnte Werk.

_________________
„Wo andere blind der Wahrheit folgen, denk daran ... Nichts ist wahr!" (Assassin's Creed I-II)
Sinspin
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 1057
Erhaltene Danke: 66

Win7
D6 Prof, D7 Prof
BeitragVerfasst: Fr 04.08.17 00:42 
Und das darf jetzt noch keiner lesen weil?
Es ist absolut unsinnig zu glauben dass eine reine Vervielfältigung und verstecken dazu führen würde dass jemand was in 150 Jahren plötzlich findet, ließt und so interessant finden könnte dass er es verreitet.
"Mein Krampf" ist auch nur deshalb noch da weil das Buch zu Lebzeiten des Autors auch schon gelesen wurde. Natürlich auch kontrovers diskutiert. Und natürlich wurde es in einigen Ländern auf den Index gesetzt.
Davor darf man sich als Autor aber nicht fürchten. Bücher werden immer Hasser und Liehaber finden. Genau die Liebhaber sind die, die dafür sorgen dass es erhalten bleibt. Auch auf das Risiko hin damit ein Verbrechen zu begehen. Solltest Du dich ernsthaft davor fürchten was für Konsequenzen eine Veröffentlichung für dich haben würde, dann bist nichtmal Du davon überzeugt dass es Veröffentlich werden muss.
Ürigens, wenn Du ernsthaft glaubst Menschen auf etwas hinweisen zu müssen, warum willst Du dich dann hinter Büchern verkriechen die aus eigener Kraft später mal für einen Wandel sorgen sollen ohne dass du selber noch Einfluss darauf hast wie sich die Sache entwickelt. Vlt. wird später einmal alles falsch verstanden und die Menscheit löscht sich aus um der ehwigen Spirale zu entkommen.
Nimm doch jetzt, wo Du noch selber deine volle Kraft einsetzen kannst, die Sache in die Hand und sorge für eine Veränderung. Mache deine Gedanken öffentlich, suche nach gleichgesinnten. Durchbrich die Spirale jetzt, bevor es zu spät ist.
BTW, es ist niemals eine perfekte Wiederhohlung bereits begangener Fehler, denn die Zeit ist jedesmal eine andere. Solange das der Fall ist gibt es Geschichte und die verändert die Entwicklung, mach dir also keinen Kopf es wird das nächste mal anders sein. Es werden neue Fehler gemacht werden. Ohne Fehler können wir nichts lernen.

_________________
Solange keine Zeile Code geschrieben ist, läuft ein Programm immer fehlerfrei.
Dubai ist wie ein Kind. Sporadisch gesehen ist es freundlich und fröhlich. Hat man regelmäßig mit ihm zu tuen kann es einen in den Wahnsinn treiben.
Palladin007
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 1056
Erhaltene Danke: 125

Windows 10 x64 Home Premium
C# (VS 2015 Enterprise)
BeitragVerfasst: Fr 04.08.17 01:35 
Zitat:
"Mein Krampf" ist auch nur deshalb noch da weil das Buch zu Lebzeiten des Autors auch schon gelesen wurde.


... und weil der Autor ein gewisses Maß an Berühmtheit erlangt hat, das Du (Frühlingsrolle) wahrscheinlich/hoffentlich nicht erreichen möchtest :D


Wenn Du willst, dass dein Werk lange Zeit überdauert, brauchst in erster Linie Menschen, die das toll finden.
Die werden es dann aufbewahren oder vervielfältigen und weiter verbreiten.

Wenn Du aber irgendwann sagen wir mal 500 Exemplare deines Buches verbreitest, hast Du im ersten Moment "nur" 500 potentielle begeisterte Leser.
Ich würde fast drauf wetten, dass die Mehrheit der Leser - egal was jeder einzelne davon hält - einfach nichts damit tut.
Wenn es wirklich so spektakulär ist, werden viele es vernichten bzw. entsorgen.
Da bleiben nicht viele Leute übrig, die es dann verbreiten.

Nutz doch die Vorteile vom Internet aus. Schneller und effektiver verbreiten kannst Du dein Werk nicht als im Internet.
Die Abneigung eines Lesers, etwas zu verbreiten, ist in dem mehr oder weniger anonymen Raum Internet deutlich geringer als im "realen" Leben mit einem Buch.
Da wird es schnell mal auf Facebook geteilt und vielleicht auch in Foren diskutiert. Man könnte ja gleich hier damit anfangen? ;)

Wenn es dann einmal bekannt ist, dann kannst Du Bücher drucken, die ewig halten, denn dann gibt's auch Leute, die das haben wollen.
Außerdem hast Du dann auch gute Chancen, dass Du die Kosten wieder rein bekommst.


Wenn Du aber jetzt eine große Menge drucken und verbreiten lässt, dann werden es vermutlich nur Wenige lesen.
Auf die große Masse der Menschen betrachtet kennt dich (vermutlich) kaum einer.
Wenn da also jemand ein Buch sieht, mit deinem Namen drauf, wird er sich vieleicht doch lieber für den Krimi daneben vom bekannten Lieblings-Autor entscheiden.
Du müsstest mit deinem Werk schon extreme Wellen schlagen, damit es genug Menschen lesen und ich weiß nicht, ob es in unserer heutigen Gesellschaft so klug ist, extreme Wellen zu schlagen ...



Und ja: Ich bin auch neugierig :D
Das ist aber nicht der Grund für meine Meinung.
Frühlingsrolle Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 1676
Erhaltene Danke: 305

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Fr 04.08.17 08:07 
Ihr schweift ein bisschen vom Thema ab. Hier werden Ideen gesammelt, wie man ein Buch möglichst lange "konservieren" kann, mehr nicht. :nixweiss:
Auch wenn das Internet ein mächtiges Instrument ist, so kann es im selben Umfang gegen einen gerichtet werden, daher auch die Entscheidung, ein Buch unter die Leute zu bringen, und keine Weiterleitungen via Facebook und Co.
Und was die metaphorische Spirale angeht, so ist es dafür zu spät, etwas dagegen zu setzen. Dieses Problem muss man ausnahmsweise anders angehen!

_________________
„Wo andere blind der Wahrheit folgen, denk daran ... Nichts ist wahr!" (Assassin's Creed I-II)
Jann1k
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 851
Erhaltene Danke: 21

Win 7
TurboDelphi, Visual Studio 2010
BeitragVerfasst: Di 08.08.17 19:53 
In der aktuellen Ausgabe der DBMobil gab es einen Artikel zum Projekt "Memory of Mankind" www.memory-of-mankind.com/

Kurzgesagt: Texte werden auf Keramik-Mikrofilm gebrannt und in einem Bergstollen eingelagert. Laut Projektseite sollen die Sachen auch nach Jahrtausenden noch lesbar sein
Zitat:
These information-carrier are the most durable carriers ever, resistant to: heat up to 1400°C , acid and alkali, water, radiation, magnetism and pressure.


Wäre das etwas für dein Buch?

Für diesen Beitrag haben gedankt: Frühlingsrolle
Frühlingsrolle Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 1676
Erhaltene Danke: 305

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Di 08.08.17 20:30 
Das ist, wie die Idee mit dem Schiefer, eine Möglichkeit, zumindest eine Ur-Ausgabe sehr sehr lange aufzubewahren. Find' ich persönlich gut.
Im Moment sind 200 Bücher im Druck. Sie werden im Anschluss auch gebunden. Nach einer Zeit werde ich wieder und wieder 200 Exemplare drucken lassen, bis ich 40.000 Stk. fertig habe.
Kostenpunkt in Summe, ein Einfamilienhaus.

_________________
„Wo andere blind der Wahrheit folgen, denk daran ... Nichts ist wahr!" (Assassin's Creed I-II)
Delphi-Laie
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 1395
Erhaltene Danke: 195


Delphi 2 - RAD-Studio 10.1 Berlin
BeitragVerfasst: Di 08.08.17 20:41 
user profile iconFrühlingsrolle hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Das ist, wie die Idee mit dem Schiefer, eine Möglichkeit, zumindest eine Ur-Ausgabe sehr sehr lange aufzubewahren. Find' ich persönlich gut.


Wären wir schon fast wieder bei den Tontafeln oder gar Felseinritzungen, die ich anfangs - natürlich nicht ernstgemeint - vorschlug.

user profile iconFrühlingsrolle hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Im Moment sind 200 Bücher im Druck. Sie werden im Anschluss auch gebunden. Nach einer Zeit werde ich wieder und wieder 200 Exemplare drucken lassen, bis ich 40.000 Stk. fertig habe.
Kostenpunkt in Summe, ein Einfamilienhaus.


Allmählich wird es abenteuerlich und interessant.

Werden die Bücher verkauft werden, falls ja, wo? Preis?

Du wirst doch wohl kaum auf eigene Kosten im Werte einer Immobilie etwas drucken lassen und dann an die Menschheit gratis verteilen, nur, damit Deine Schrift möglichst breit verteilt und mithin anzunehmenderweise auch recht langzeitverfügbar ist.


Zuletzt bearbeitet von Delphi-Laie am Di 08.08.17 21:32, insgesamt 1-mal bearbeitet
Frühlingsrolle Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 1676
Erhaltene Danke: 305

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Di 08.08.17 20:59 
Die Bücher werden Verschenkt! Dafür müssen die ersten Leser einige Exemplare selber unter die Leute bringen. 4 Versionen werden in Umlauf kommen, in 5 Sprachen verfasst, mit einem Originaltext in Deutsch.

_________________
„Wo andere blind der Wahrheit folgen, denk daran ... Nichts ist wahr!" (Assassin's Creed I-II)

Für diesen Beitrag haben gedankt: Delphi-Laie
cryptnex
ontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 21
Erhaltene Danke: 4



BeitragVerfasst: Mi 09.08.17 14:20 
Hat das Buch denn schon einer Korrektur gelesen und sowohl Grammatik, Rechtschreibung als auch Logik und Belegbarkeit geprüft? Es wäre ja ärgerlich 40.000 Exemplare mit einer langen Errata Liste für die Ewigkeit zu haben. :P
Frühlingsrolle Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 1676
Erhaltene Danke: 305

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Mi 09.08.17 19:20 
Natürlich! Von meinem ehemaligen Deutschlehrer (11-13 Klasse), der selber Bücher schreibt. Von meiner ehemaligen Deutschlehrerin (9-10 Klasse), und von meiner ehemaligen Schulfreundin, die Deutschlehrerin am Gymnasium ist. Besser geht's nicht. ;)
Da kann die dt. Bildzeitung oder die öst. Krone (at Version von Bild) nicht mithalten :D

_________________
„Wo andere blind der Wahrheit folgen, denk daran ... Nichts ist wahr!" (Assassin's Creed I-II)
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

Das Thema wurde von einem Team-Mitglied geschlossen. Wenn du mit der Schließung des Themas nicht einverstanden bist, kontaktiere bitte das Team.