Autor Beitrag
Horst_H
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 1636
Erhaltene Danke: 232

WIN10,PuppyLinux
FreePascal,Lazarus
BeitragVerfasst: Mi 05.02.14 22:35 
Hallo,

etwas erstaunt mich bei diesem Programm sehr.Vollast auf einem Kern vom wineserver unter Linux, nachdem ein Zug berechnet wurde, also eigentlich nichts zu tuen ist.Ich werde mal Win7 testen, denn unter WIn7 braucht Fietes Programm nur etwa 50..70% der Zeit.Unter Wine liegen bei gleichauf.

Kann es sein das irgendwelche Grafikausgaben gemacht werden, welche Figur bewegt wird? Bei mir erschienen oben rechts grüne Rahmen.
Das Programm erwartet die 500 Vorgaben in einem Unterverzeichnis /000/ (NULL NUll NUll) in dem die Exe liegt.
Die Info des Programmes spricht von einem Mathematik Lexikon ;-)

EDIT:
Unter Win7 100% Belastung eines Kernes, ohne das etwas passiert.

ausblenden Quelltext
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
Problem Alpha 1987 5-Züger

Programm       Mathematiker   Fiete

Laufzeit          0 min 06     0 min 27
unter Win7         

Laufzeit
unter wine        1 min 37    1 min 03


Also da ist ein Riesenwurm ( ständige Ausgaben oder application processmessages ( Bei Fietes Programm fallen unter Win7 nicht ins Gewicht ) drin, der die Rechenzeit für das eigentliche Problem unnötig einschränkt.

Gruß Horst


Zuletzt bearbeitet von Horst_H am Mi 05.02.14 22:54, insgesamt 2-mal bearbeitet
Mathematiker Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Quizmaster
Beiträge: 2592
Erhaltene Danke: 1371

Win 7, 8.1, 10
Delphi 5, 7, 10.1
BeitragVerfasst: Mi 05.02.14 22:51 
Hallo,
user profile iconHorst_H hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Das Programm erwartet die 500 Vorgaben in einem Unterverzeichnis /000/ (NULL NUll NUll) in dem die Exe liegt.

War ja klar, wenn ich ein Programm aus seinem ursprünglichen Zusammenhang löse. :autsch:
Der Ordner ist natürlich falsch. In Revision 1 müsste es jetzt korrekt sein.

user profile iconHorst_H hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Vollast auf einem Kern vom wineserver unter Linux, nachdem ein Zug berechnet wurde, also eigentlich nichts zu tuen ist.

Es läuft schon die Routine des Schachprogramms. Und die wartet auf den ersten Zug bzw. stellt schon Berechnungen an, wenn sie die Partie beginnen soll. Da ich keine Eröffnungsbibliothek habe und jeder Zug wirklich berechnet wird, geht das Programm sofort auf Volllast und sucht nach einem möglichst guten Anfangszug.
Der 2.Kern wird aktiviert, sobald man im Hauptprogramm eine Zugempfehlung wünscht.
Es ist nicht optimal, aber im Moment meine beste Lösung. :nixweiss:

user profile iconHorst_H hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Die Info des Programmes spricht von einem Mathematik Lexikon ;-)

siehe PM ;-)

Beste Grüße
Mathematiker

Nachtrag: In der Revision 2 habe ich jetzt die application.processmessages stark reduziert. Nur aller 0,5s wird nun auf Abbruch getestet. Damit wird die Zugsuche auch unter Win noch etwas schneller.
Beim Programmstart wird die Zugsuche nun nicht sofort gestartet. Erst wenn der Computer als Spieler ausgewählt wird bzw. man selbst einen Zug macht, startet der Berechnunggsthread.
alpha5 braucht nun noch 8s, loyd5 nur noch 48s.
Lakeri
Hält's aus hier
Beiträge: 10



BeitragVerfasst: Di 19.08.14 14:42 
Oh prima, liebe Schach! Werd es gleich mal testen!
C#
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 561
Erhaltene Danke: 65

Windows 10, Kubuntu, Android
Visual Studio 2017, C#, C++/CLI, C++/CX, C++, F#, R, Python
BeitragVerfasst: Mi 20.08.14 23:39 
Hast mal einer beide Farben auf "Computer" gestellt? Da gehts richtig ab :mrgreen: aber das Ergebnis ist immer das gleiche: Remi. Und das Spiel geht laut der erinprogrammierten Stoppuhr 4 Sekunden pro Farbe :D
Auf "Profi 6" wird richtig lange gerechnet da habe ich nicht bis zum Ende gewartet.

Evtl kleiner Bug: Wenn man das Fenster maximiert oder verkleinert startet die Partie neu.

Sonst cooles Ding *Respekt*

_________________
Der längste Typ-Name im .NET-Framework ist: ListViewVirtualItemsSelectionRangeChangedEventHandler
Daniel_DT
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 16



BeitragVerfasst: Di 25.04.17 09:23 
@Mathematiker großen Respekt von meiner Seite! ich liebe deine Software in diesem Thread