Autor Beitrag
karin.rometsch@web.de
Hält's aus hier
Beiträge: 7

Win2000, Win XP, Vista
Delph 2007i; C#; Delphi Prism
BeitragVerfasst: Fr 20.11.09 15:23 
Weiss jemand, wo es ein gutes Tutorial oder Buch über Delphi Prism gibt,
so dass man einmal die ersten Schritte damit machen kann.
:?:


Moderiert von user profile iconKha: Topic aus Multimedia / Grafik verschoben am Fr 20.11.2009 um 19:21
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18702
Erhaltene Danke: 1620

W10 x64 (Chrome, IE11)
Delphi 10.2 Ent, Oxygene, C# (VS 2015), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Fr 20.11.09 16:21 
Es gibt den Prism Primer von Christian:
prismwiki.codegear.com/en/The_Prism_Primer
Der ist sehr gut. :D
karin.rometsch@web.de Threadstarter
Hält's aus hier
Beiträge: 7

Win2000, Win XP, Vista
Delph 2007i; C#; Delphi Prism
BeitragVerfasst: Fr 20.11.09 20:36 
Super! Vielen Dank. Werd gleich mal drin stöbern. :D :wink2:
Christian S.
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Chefentwickler
Beiträge: 20334
Erhaltene Danke: 2118

Win 10
C# (VS 2017)
BeitragVerfasst: Fr 20.11.09 20:37 
Übrigens auch in Deutsch, allerdings stammt die Übersetzung nicht von mir. Von mir ist nur die englische Version.

_________________
Zwei Worte werden Dir im Leben viele Türen öffnen - "ziehen" und "drücken".
karin.rometsch@web.de Threadstarter
Hält's aus hier
Beiträge: 7

Win2000, Win XP, Vista
Delph 2007i; C#; Delphi Prism
BeitragVerfasst: Fr 20.11.09 20:58 
Das ist ja noch besser. Da brauch ich nicht auch noch ein Wörterbuch! :rofl:
emdel100
Hält's aus hier
Beiträge: 4


Delphi, Prism, Lazarus, FreePascal, C#
BeitragVerfasst: So 16.05.10 22:34 
Hallo!

Ich habe mir als langjähriger DelphiW32-Fan letztens die Prism-Trial-Version angesehen und war von den Fähigkeiten im allgemeinen ziemlich angetan (parallel for loops, ...). Der Prism-Primer ist auch eine gute Sache, habe gerade mal reingeschaut. Trotzdem wäre es schön, wenn Delphi-Prism eine in VS integrierte Doku hätte. Oder gibt es das schon? Auch ein Buch wäre sicher für Um- und Einsteiger sehr hilfreich.

Weiß eigentlich jemand, warum das "alte" Delphi.NET 8 jetzt einfach so durch Prism abgelöst wurde? In RAD-Studio 2007 war es ja noch enthalten.

Und wie würdet Ihr die Möglichkeit beurteilen, Variablen jetzt mitten im Quelltext zu deklarieren anstatt im VAR-Block? Ist ja für Pascalianer erstmal gewöhnungsbedprftig.

Gruß
Christian S.
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Chefentwickler
Beiträge: 20334
Erhaltene Danke: 2118

Win 10
C# (VS 2017)
BeitragVerfasst: So 16.05.10 22:40 
Hallo!

Eigentlich sollte sich der Inhalt des Wikis, das ja auch die sonstige Doku enthält, in die VS-Hilfe integrieren.

Delphi 8 wurde IIRC abgelöst, weil es vom Ansatz her schon bescheiden war, dann aber auch noch schlecht umgesetzt. Es wurde versucht, unter .NET so zu tun, als würde man Win32 benutzen und das ganze dann noch mit einem Haufen Bugs garniert. Selber benutzt habe ich nur Delphi 8, das war grauenvoll. Wieviel besser es hinterher war, weiß ich nicht. Seine Design-Schwäche war aber der eigentliche Grund, es einzustampfen.

Variablen mitten im Quelltext zu deklarieren, das wird immer eine Geschmackssache bleiben. Ich persönlich mag es sehr, inbesondere in Kombination mit Type Inference. Ich muss nicht lange scrollen, um zu sehen, was in einer Variable "drin steckt" und welcher Typ es dann genau ist (und oft ist es in .NET ja eh nur ein Interface ;-)), darum kümmere ich mich dann nicht wirklich, dank Type Inference.

Grüße
Christian

P.S.: Der Primer war ne Menge Arbeit, schön dass er Dir gefallen hat :-)

_________________
Zwei Worte werden Dir im Leben viele Türen öffnen - "ziehen" und "drücken".
emdel100
Hält's aus hier
Beiträge: 4


Delphi, Prism, Lazarus, FreePascal, C#
BeitragVerfasst: Mo 17.05.10 12:02 
Hi,

Zitat:
Eigentlich sollte sich der Inhalt des Wikis, das ja auch die sonstige Doku enthält, in die VS-Hilfe integrieren.


aber wie kommt man da heran bzw. wo muss man suchen? In VS2008 kann ich über die Hilfe das Wiki nicht sehen oder erreichen.

Zitat:
Delphi 8 wurde IIRC abgelöst, weil es vom Ansatz her schon bescheiden war, dann aber auch noch schlecht umgesetzt. Es wurde versucht, unter .NET so zu tun, als würde man Win32 benutzen und das ganze dann noch mit einem Haufen Bugs garniert. Selber benutzt habe ich nur Delphi 8, das war grauenvoll. Wieviel besser es hinterher war, weiß ich nicht. Seine Design-Schwäche war aber der eigentliche Grund, es einzustampfen.


Ja, vielleicht war es besser, einen sauberen Schnitt zu machen. Es gab ja in der Vergangenheit so einige Aktionen, die die Entwickler verunsichert haben. Viele Delphi-Entwickler sind wohl tatsächlich wegen (sagen wir mal) nicht gerader stabiler Produktpolitik bereits zu C# gewechselt. Mit Delphi Prism steht jetzt jedenfalls eine vollwertige Möglichkeit zu Verfügung, unter .NET mit einer Pascal-Sprache zu programmieren, die C# in nichts nachsteht.

Zitat:
Variablen mitten im Quelltext zu deklarieren, das wird immer eine Geschmackssache bleiben. Ich persönlich mag es sehr, inbesondere in Kombination mit Type Inference. Ich muss nicht lange scrollen, um zu sehen, was in einer Variable "drin steckt" und welcher Typ es dann genau ist (und oft ist es in .NET ja eh nur ein Interface ;-)), darum kümmere ich mich dann nicht wirklich, dank Type Inference.


Ja, Geschmackssache, so muss man es wohl sehen. Ich deklariere mittlerweile Schleifenvariablen auch direkt an Ort und Stelle. Variablen, die den grundlegenden Character einer Methode widerspiegeln, packe ich aber nach wie vor oben in den VAR-Block oder ggf. in einen lokalen VAR-Block (auch das geht ja), da man bei guter Wahl der Namen m.E. bereits mit den Variablen eine Art "abstract" der gesamten Methode vor sich hat. Außerdem erleichtert es die Dokumentation, wenn man sich nicht erst alles aus den Sourcen zusammensammeln muss.

Zitat:
P.S.: Der Primer war ne Menge Arbeit, schön dass er Dir gefallen hat :-)


Das sieht man ihm auch an. Ich hoffe, dass Delphi Prism noch weiter "Fahrt aufnimmt" und es sich in der .NET Welt etablieren kann. Wäre prima, neben C# (was ich auch sehr gut finde) noch eine gute Alternative auf der Pascalschiene zu haben.

Gruß