Autor Beitrag
iwiki
Hält's aus hier
Beiträge: 4



BeitragVerfasst: So 30.12.07 10:43 
Guten Morgen!

Ich hab mich jetzt eine Weile durch das Forum gewühlt und eine interesante Beiträge zum ansprechen der Seriellen Schnittstelle gefunden. Leider sind alle diese Beträge für WIN32 ausgelegt. So wie ich das bisher herausgelesen habe wird die Serielle Schnittstelle in .NET nicht mehr unterstützt.

Jetzt meine Frage:

Welche Möglichkeiten gibt es unter .NET zum ansprechend er Seriellen Schnittstellen bzw. wenn es keine gibt kann man dann vielleicht eine DLL die diese Funktionen beinhaltet in ein .NET Programm einbinden.

Ich benötige das ganze um mit einem Atmel Mega8 den ich in einer Steuerung für meine Modelleisenbahn verbaut habe zu kommunizieren. Der PC / das Delphi-Programm soll quasi die Rückmeldungen der Anlage darstellen und die Befehle des Benutzers an die Steuerung weitergeben. ( Touchscreen als Steuerpult )
Ist mein erste Programmierprojekt nach einer langjährigen Pause. ( seit Turbo Pascal ) )

.Net deshalb weil ich, wenn ich mich schon wieder reinlese halbwegs aktuell einsteigen will


Danke für eure Hilfe

LG
iwiki
Leuchtturm
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 1087

Win Vista, Knoppix, Ubuntu
Delphi 7 Pe, Turbo Delphi, C#(VS 2005 Express), (X)HTML + CSS, bald Assembler
BeitragVerfasst: So 30.12.07 11:13 
Also wenn du wirklich .net benutzen willst würde ich dir, wenn du bei der Pascal Syntax bleiben willst, Chrome empfehlen, ansonsten C#.
Wenn es aber unbedingt Delphi sein muss würde ich Win32 nehmen :wink:

_________________
Ich bin dafür verantwortlich was ich sage - nicht dafür was du verstehst.
iwiki Threadstarter
Hält's aus hier
Beiträge: 4



BeitragVerfasst: So 30.12.07 11:48 
Hallo!

Danke für die Antwort.

Also ich möchte vom Syntax her schon ein bisschen bei Pascal bleiben weil ich da dann nicht mehr alle Grundlagen lernen muß und mich beim Einarbeiten leichter tue.

Außerdem würde ich gern eine Plattform verwenden die weit verbreitet ist :-) Wos also auch ein paar Leute gibt die ich ggf. auch mal fragen kann :-) daher hab ich mich für Delphi entschieden.

Du würdest mir also zu WIN32 raten?
Es gibt also keine Möglichkeit das unter .NET mit sinnvollem Aufwand zu realisieren?

LG
iwiki
Leuchtturm
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 1087

Win Vista, Knoppix, Ubuntu
Delphi 7 Pe, Turbo Delphi, C#(VS 2005 Express), (X)HTML + CSS, bald Assembler
BeitragVerfasst: So 30.12.07 11:52 
Ich weiß nicht ob es unter .net geht.
Aber Delphi unterstützt zur Zeit nur .net1.1, aktuell ist .net3.5 :wink:
Chrome hat eine Pascalsyntax und baut komplett auf das .net-Framework auf.
Schaue sir das mal an

_________________
Ich bin dafür verantwortlich was ich sage - nicht dafür was du verstehst.
Chryzler
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 1097
Erhaltene Danke: 2



BeitragVerfasst: So 30.12.07 12:32 
Also ich kann dir C# empfehlen, finde dessen Syntax besser als die Delphi- und Chrome-Syntax.
Was die serielle Schnittstelle anbelangt, bin mir sicher dass das unter .NET möglich ist. Die System.IO.Ports.SerialPort-Klasse hört sich doch ganz vielversprechend an, und überhaupt der ganze System.IO.Ports-Namespace. Die Klasse findest du auch in der Toolbox in Visual Studio unter Components.
iwiki Threadstarter
Hält's aus hier
Beiträge: 4



BeitragVerfasst: So 30.12.07 13:27 
Hallo

Danke für den Tip mit Chrome hab die Seite mal überflogen und auch die Berichte in den Foren.
ABER:
Chrome hört sich für mich nach einem Nieschenprodukt an das irgentwo zwischen C# und Delphi angesiedelt ist. Ob es gut oder schlecht ist möchte ich nicht beurteilen weil ich es nicht kenne.
Da ich aber nur so alle Jahre mal ein Programm zusammenstückle möchte ich mich nicht erst lange mit Besonderheiten beschäftigen müssen die dann vielleicht in einem Jahr wenn ich das nächste Programm schreibe schon nicht mehr verfügbar sind.

=> Chrome fällt daher für mich aus!


Auf System.io.ports wurde ich inzwischen auch hingewiesen. Dabei ist es nur leider so dass diese in Delphi 2005 noch nicht verfügbar ist ( .Net 1.1 )
Welche Möglichkeiten habe ich sie dort auch zu verwenden?

Auf C# möchte ich nicht umsteigen da ich aus oben bereits geschilderten Gründen keine neue Syntax lernen möchte sondern den bekannten Aufbau von Programmen beibehalten möchte.

LG
Iwiki
Chryzler
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 1097
Erhaltene Danke: 2



BeitragVerfasst: So 30.12.07 13:38 
.NET 1.1 zu verwenden halte ich für die schlechteste Möglichkeit. Da würde es sicher drei mal mehr Sinn machen eine neue Syntax zu lernen (der Umstieg von Delphi auf C# fand ich nicht besonders schwierig) als Delphi.NET zu verwenden. Der Unterschied von Delphi.NET und C# ist eigentlich nur die Syntax, der Aufbau des Quellcodes ist eigentlich exakt der selbe. Z.B:
ausblenden Delphi-Quelltext
1:
2:
uses
  System, System.Collections.Generic, System.Drawing, System.Windows.Forms;

ausblenden C#-Quelltext
1:
2:
3:
4:
using System;
using System.Collections.Generic;
using System.Drawing;
using System.Windows.Forms;

Naja, und mit C# oder Chrome kannste in .NET 3.5 proggen, während Delphi.NET sozusagen mehr als veraltet ist. Ich glaub aber gelesen zu haben, dass sie in der neuesten Delphi-IDE .NET 2.0-Support integriert haben, bin mir da aber nicht ganz sicher.
AndyB
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 1173
Erhaltene Danke: 14


RAD Studio XE2
BeitragVerfasst: So 30.12.07 14:06 
user profile iconChryzler hat folgendes geschrieben:
Naja, und mit C# oder Chrome kannste in .NET 3.5 proggen, während Delphi.NET sozusagen mehr als veraltet ist.

Delphi.NET 2007 ist für die CLR 2.0 ausgelegt, kann also auch mit dem .NET 3.5 Framework arbeiten. Was natürlich fehlt sind Syntax-Erleicherungen wie LINQ oder anonyme Methoden.

_________________
Ist Zeit wirklich Geld?
Kha
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 3803
Erhaltene Danke: 176

Arch Linux
Python, C, C++ (vim)
BeitragVerfasst: Mo 31.12.07 16:40 
user profile iconiwiki hat folgendes geschrieben:
Chrome hört sich für mich nach einem Nieschenprodukt an das irgentwo zwischen C# und Delphi angesiedelt ist.
Chrome würde ich keine wirklich geringeren Überlebenschancen als Delphi.Net einräumen. Wenn Chrome stirbt, wird RemObjects es zum OpenSource-Projekt machen.
Zitat:
Auf C# möchte ich nicht umsteigen da ich aus oben bereits geschilderten Gründen keine neue Syntax lernen möchte sondern den bekannten Aufbau von Programmen beibehalten möchte.
Du wirst zwei Wochen zum Lernen der Sprache und zwei Jahre zum Lernen des Frameworks brauchen, also überlege dir diese Wahl gut ;) .

Zitat:
Delphi.NET 2007 ist für die CLR 2.0 ausgelegt, kann also auch mit dem .NET 3.5 Framework arbeiten.
Fragt sich, wie viel von 3.0 und 3.5 übrig bleibt, wenn man in Ermangelung von partiellen Klassen und Designern WPF, WF und Linq To SQL wegstreicht. Und ohne Lambda-Expressions und Extensions Methods macht der Rest von System.Core, wie du schon gesagt hast, auch keinen Spaß mehr :zwinker: .
iwiki Threadstarter
Hält's aus hier
Beiträge: 4



BeitragVerfasst: Di 01.01.08 10:27 
Titel: :-)
Hallo und willkommen im neuen Jahr!

Ich habe die letzten Tage neben dem Silvesterfeiern dazu genuzt mit mit beiden Varianten ( Delphi 2007 und C# ) mal ein bischen näher zu beschäftigen und hab mir dazu mal Visual c# 2005 Express und ne Trial von Codegear RAD Studio herunterladen und ein bisschen reingeschnuppert.

Ich muss wohl meine Meinung korrigieren. Irgentwie schauts so aus als wärs wirklich einfacher einen neuen Syntax zu lernen und mit c# weiterzumachen als die Dinge die ich brauche ( ist ja nicht viel: ein paar buttons, ein paar array das sie buttonstellung speichert und dann zu je 8 in einen char umwandelt den ich dann über die schnittstelle an meinen Platine schicke, Umgekehrt dann mit den Rückmeldungen......... ) in Delphi zu schreiben.

Naja langer rede kurzer Sinn:
Ich werde das Projekt mal mit c# versuchen und schaun wann ich das erste mal nicht mehr weiterkomme :-)

LG
iwiki
DrRzf
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 260

Win XP Prof
D7 Enterprise
BeitragVerfasst: Di 01.01.08 15:49 
falls du dich doch noch für Delphi entscheidest, hier wär gleich ein Interface für RS232

www.delphi-forum.de/...WriteFile_79488.html

_________________
rein statistisch gesehen darf man keiner statistik trauen die man nicht selbst gefälscht hat.