Autor Beitrag
Tastaro
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 402
Erhaltene Danke: 23



BeitragVerfasst: Mi 22.02.17 14:04 
Naja, die Einstellungen in dem Fenster betreffen
die Eingabe (Werteerzeugung, Vorsortierung, Anzahl der Elemente, ...),
die Verarbeitung (Algorithmus, Blocktauschalgorithmus, Bremsfaktor, ...),
die Ausgabe (Farben, Hintergrund, Ergebnisanzeige, ...) und
sonstige Einstellungen (Aktion nach Abbruch, nach Ende, ...)

Entsprechend würde ich sie im Fenster gruppieren und entweder mit GroupBox oder farbig/schattiert die Zusammengehörigkeit sichtbar machen.
Bei den heutigen Auflösungen kann auch ein "kleines" Fenster gerne 800x600 sein. Etwas mehr Platz würde die Vielzahl der Einstellmöglichkeiten hier mMn übersichtlicher machen.

Vielleicht hilft dir das. :)

Für diesen Beitrag haben gedankt: Delphi-Laie
Delphi-Laie Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 1531
Erhaltene Danke: 214


Delphi 2 - RAD-Studio 10.1 Berlin
BeitragVerfasst: Mi 22.02.17 16:34 
user profile iconTastaro hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Vielleicht hilft dir das. :)


Nicht schlecht, Du bist ein heißer Kandidat für mein Versprechen, vielen Dank!

Die Groupboxen gefallen mir, weil man die visuellen Komponenten einfach nur "draufbebberln" muß, es kann alles sichtbar bleiben, was ich ziemlich favorisiere.

Nicht schlecht wäre alternativ auch ein TabbedNotebook, es wäre für die Bedienung nur wenige Klicks mehr erforderlich, das Formular könnte sogar verkleinert werden, was ebenfalls meine Sympathie weckt.

Logisch ganz sauber zu trennen sind Verarbeitung und Ausgabe aber nicht, siehe Bremsfaktor.
Delphi-Laie Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 1531
Erhaltene Danke: 214


Delphi 2 - RAD-Studio 10.1 Berlin
BeitragVerfasst: Fr 24.02.17 23:09 
Da wegen meiner jüngsten Nach-/Anfragen in diesem Forum das Interesse an diesem Programm wieder ein wenig auflebte, erlaube ich mir, ausnahmsweise darauf hinzuweisen, daß jetzt im ersten Beitrage eine neue Version zur Verfügung steht, die sich doch deutlich - nämlich sichtbar! - von den bisherigen unterscheidet. Einbezogen wurden die Ergebnisse aus den Hilfen da und dort, für die ich noch einmal herzlich danke!

Ein ganz besonderer Dank gilt jedoch Tastaro in dieser Diskussion (oben auf dieser Seite) für seine Anregung(en)! Vielleicht meldet er sich ja noch per PN bei mir.

Für diesen Beitrag haben gedankt: Tastaro