Autor Beitrag
Ralf Jansen
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 4387
Erhaltene Danke: 885


VS2010 Pro, VS2012 Pro, VS2013 Pro, VS2015 Pro, Delphi 7 Pro
BeitragVerfasst: Do 23.01.14 13:44 
Zitat:
Ich rate jetzt mal : 8 GB Arbeitsspeicher :lupe:


Intensiv nutzen und viel nutzen ist nicht das gleiche ;) Die Zahl in Klammern könnte interessanter sein.
Wobei ich eher glaube das sich die Datenmengen in Grenzen halten sollte so das alles im CPU Cache passiert.
Hochhaus Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 662
Erhaltene Danke: 8

Windows 7
Delphi XE2
BeitragVerfasst: Do 23.01.14 14:30 
8 Gb Hauptspeicher müsste problemlos reichen. Die Frage ist, wie sie getaktet sind - und mit dem Prozessor zusammenarbeiten. Das Programm nutzt ca. 10 - 15 MB Hauptspeicher - es passiert also nicht alles im Cache. Denke ich.

Hochhaus
papa69
ontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 77
Erhaltene Danke: 23

Win 10, Ubuntu
C#, Java, C
BeitragVerfasst: Do 23.01.14 14:36 
so, habe auch mal "getestet":

mehrere Versuche: meistens 5,741 sec
schnellstes Ergebnis nach 5,726 sec.

Prozessor: Inter Core 2 Quad8200
RAM: 6GB

Prozessor-Auslastung war ziemlich "gleichmäßig", wobei aber Kern 3 "mehr" zu tun hatte. Mittlere Auslastung lag bei ca.23% (Kern 3 bei ca.35%)

_________________
Daniel Bauer
... fatal ist nur, wenn sich das Licht am Ende des Tunnels als entgegenkommender ICE entpuppt ...

Für diesen Beitrag haben gedankt: Hochhaus
Horst_H
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 1636
Erhaltene Danke: 232

WIN10,PuppyLinux
FreePascal,Lazarus
BeitragVerfasst: Do 23.01.14 15:45 
Hallo,

wie sieht denn der Quelltext aus?
Wie oben geschrieben, erreiche ich mit gmp 0.077 Sekunden für 100.000 Stellen, denn 10.000 kann ich mit time nicht messen.

Gruß Horst

Für diesen Beitrag haben gedankt: Hochhaus
Hochhaus Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 662
Erhaltene Danke: 8

Windows 7
Delphi XE2
BeitragVerfasst: Do 23.01.14 15:59 
Das Programm ist sehr rechenintensiv, es ist kein ausgeklügelter Algorithmus.

Hochhaus


Code:

ausblenden volle Höhe Delphi-Quelltext
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
20:
21:
22:
23:
24:
25:
26:
27:
28:
29:
30:
31:
32:
33:
34:
35:
36:
37:
38:
39:
40:
41:
42:
43:
44:
45:
46:
47:
48:
49:
50:
51:
52:
53:
54:
55:
56:
57:
58:
59:
60:
61:
62:
63:
64:
65:
66:
67:
68:
69:
70:
71:
72:
73:
74:
75:
76:
77:
78:
79:
80:
81:
82:
83:
84:
85:
86:
87:
88:
89:
90:
91:
92:
93:
94:
95:
96:
97:
98:
99:
100:
101:
102:
103:
104:
105:
106:
107:
108:
109:
110:
111:
112:
113:
114:
115:
116:
117:
118:
119:
120:
121:
122:
123:
124:
125:
126:
127:
128:
129:
130:
131:
132:
133:
134:
135:
136:
137:
138:
139:
140:
141:
142:
143:
144:
145:
146:
147:
148:
149:
150:
151:
152:
153:
154:
155:
156:
157:
158:
159:
160:
161:
162:
163:
164:
165:
166:
167:
Procedure TWurzForm.StartClick(Sender: TObject);
Var I, N, P, W: LongInt;
Begin

  Start.Enabled := False;
  ZeitX := GetTickCount;
  ZeitR.Text := '0,000 sec.';
  WurzEdit.Text := '';
  StelleX.Text := '0';
  Go := True;

  SetCursor(LoadCursor(0, PChar(idc_Wait)));
  Y := 'Wurzel.Doc';
  AssignFile(Fil, Y);

  Z := 0;
  Zahl    := 0.0;
  Stellen := 1000.0;
  Summe1  := 0;  Summe2   := 0;
  Q_Test  := 0;  Q_Wurzel := 0.0;

  For I := -1 To 2000000 Do Begin
    A[I] := 0;
  End{* For *}

  For I:=-2 To 4012000 Do Begin
    S[I] := 0;
    K[I] := 0;
  End{* For *}

  Val(Wurzel.Text, Zahl, R);
  Val(Stelle.Text, Stellen, R);

  N := Trunc(Stellen);

  If (Zahl <= 0.0Or (Zahl >= 1000Then Begin
   MessageDlg('Ungültige Zahl', mtError, [mbOk], 0);
   Stop.Enabled := False;
   Clear.Enabled := True;
   Exit;
  End;

  If (Stellen < 1Or (Stellen > 1000000Then Begin
   MessageDlg('Ungültige Anzahl Stellen', mtError, [mbOk], 0);
   Stop.Enabled := False;
   Clear.Enabled := True;
   Exit;
  End;

  P := Trunc(Sqrt(Zahl));

  K[-2] := Trunc((P * P)/100);
  K[-1] := Trunc((P * P)/10) - 10 * Trunc((P * P)/100);
  K[0]  := P * P - 10 * Trunc((P * P)/10);
  A[-1] := Trunc(P/10);
  A[0]  := P - 10 * Trunc(P/10);
  S[-2] := K[-2];
  S[-1] := K[-1];
  S[0]  := K[0];

  Q_Test   := 0;
  Q_Wurzel := 0.0;
  Q_Test   := Round(10000.0 * Zahl);

  If (Sqrt(Q_Test) = Trunc(Sqrt(Q_Test))) Then Begin
     Q_Wurzel := Sqrt(Q_Test)/100;
     Str(Q_Wurzel:2:4, StrZ);
     WurzEdit.Lines[0] := 'Unsinnige Vorgabe, QWurzel = ' +
     StrZ;
     Stop.Enabled := False;
     Clear.Enabled := True;
     Exit;
  End{* IF *}

  I := 1;  {* Wichtig: I Ist nach den obigen Schleifen nicht definiert *}


  {* Zentrale Schleife, die die Nachkommastellen mit Vektoroperationen *}
  {* berechnet. Jede Komponente ist eine Ziffer                        *}

  While (I <= N) And Go Do Begin

     Application.ProcessMessages;
     If (I Mod 100 = 0Then Begin
       ZeitY := GetTickCount - ZeitX;
       ZeitReal := ZeitY / 1000.0;
       ZeitR.Text := FloatToStrF(ZeitReal, ffFixed, 63) + ' sec.';
       Str(I, AnzStel);
       StelleX.Text := AnzStel;
     End;

     Stop.Enabled := True;
     Clear.Enabled := False;
     {* Ausmultiplizieren in Vektorschreibweise *}

     For W := -1 To I Do Begin
         Inc(K[W + I], 2 * A[W]);
     End;  {* For *}

     K[2 * I] := K[2 * I] + 1;


     {* Stellenübertrag *}

     For W := 2 * I DownTo -1 Do Begin
         Z := 0;
         While (K[W] > 9Do Begin
           Dec(K[W], 10);
           Inc(Z);
         End;
         Inc(K[W - 1], Z);
     End;  {* For *}


     {* 10'000 fache Eingabe und 10'000 fache Multiplikationssumme *}

     Summe1 := Round(1.0E06 * K[-2] + 1.0E05 * K[-1] + 1.0E04 * K[0] +
               1000.0 * K[1]);
     Summe1 := Summe1 + Round(100.0 * K[2] + 10.0 * K[3] + 1.0 * K[4]);
     Summe2 := Round(10000.0 * ZAHL);


     {* Grösse der Eingabe erreicht / Oder letzte Ziffer = 9 *}

     If (Summe1 >= Summe2) or (A[I] = 9Then Begin
       Inc(I);
       CopyMemory(@K[-2], @S[-2], 2 * I + 3);
     End {* If (Summe1 ... Then *}

     {* Sonst: Letzte Ziffer um 1 erhöhen *}

     Else Begin
       Inc(A[I]);
       CopyMemory(@S[-2], @K[-2], 2 * I + 3);
     End;  {* IF (Summe1 ... Else *}

  End;  {* While I <= N *}

  If (Not Go) Then N := I;
  ZeitY := GetTickCount - ZeitX;
  ZeitReal := ZeitY / 1000.0;

  If (Q_Wurzel = 0.0Then Begin
   ReWrite(Fil);
   Writeln(Fil,'Protokoll:');
   Writeln(Fil,'__________');
   Writeln(Fil,'          ');
   Writeln(Fil,'Quadratwurzel von ',Zahl:3:4,' auf ',N,' Stellen ist: ');
   Write(Fil, A[-1], A[0], '.');

   For I := 1 To N Do Begin
       If (I/72) = Trunc(I/72Then Writeln(Fil, ' ');
       Write(Fil, A[I]);
   End{* For *}

   Writeln(Fil, ' '); Writeln(Fil, ' ');
   Writeln(Fil, 'Ende des Protokolles.');
   CloseFile(Fil);
   ZeitR.Text := FloatToStrF(ZeitReal, ffFixed, 63) + ' sec.';
   WurzEdit.Lines.LoadFromFile(Y);

   Stop.Enabled := False;
   Clear.Enabled := True;

   SetCursor(LoadCursor(0, PChar(idc_Arrow)));
  End;
End;
D.Elphi
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 128
Erhaltene Danke: 10

Windows 10 Edu x64
Tokyo Starter, BlueJ
BeitragVerfasst: Do 23.01.14 17:33 
AMD FX-6100 (6x 3,3 GHz), 8 GB RAM: 5,156 Sekunden
MfG
D.Elphi

Für diesen Beitrag haben gedankt: Hochhaus
Jens01
Hält's aus hier
Beiträge: 9
Erhaltene Danke: 3



BeitragVerfasst: Do 23.01.14 20:25 
i7-4770k, 3,5GHz, 8GB-Ram, Win8-64
--> 3,500 sec

gruss Jens

Für diesen Beitrag haben gedankt: Hochhaus
D.Elphi
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 128
Erhaltene Danke: 10

Windows 10 Edu x64
Tokyo Starter, BlueJ
BeitragVerfasst: Do 23.01.14 21:15 
Irgendwie funktioniert das bei mir mit den Nachkommastellen nicht...
Hochhaus Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 662
Erhaltene Danke: 8

Windows 7
Delphi XE2
BeitragVerfasst: Do 23.01.14 21:24 
user profile iconD.Elphi hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Irgendwie funktioniert das bei mir mit den Nachkommastellen nicht...


Was funktioniert nicht ? Wenn ein Spruch kommt "Dateizugriff verweigert" muss das Programm in einem Verzeichnis laufen, das Schreibzugriff bietet.


Hochhaus
D.Elphi
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 128
Erhaltene Danke: 10

Windows 10 Edu x64
Tokyo Starter, BlueJ
BeitragVerfasst: Do 23.01.14 21:37 
Nein, ich bezog mich auf dieses Problem:
Bild
MfG
Einloggen, um Attachments anzusehen!

Für diesen Beitrag haben gedankt: Hochhaus
Hochhaus Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 662
Erhaltene Danke: 8

Windows 7
Delphi XE2
BeitragVerfasst: Fr 24.01.14 07:15 
Ok. Das ist ein arger Bug. Ich werde ihn bald flicken. In der Schweiz gibt man einen Dezimalpunkt ein und KEIN Komma. Dann funktioniert alles normal.


Hochhaus
Tilo
ontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 1098
Erhaltene Danke: 13

Win7 geg. WInXP oder sogar Win98
Rad2007
BeitragVerfasst: Fr 24.01.14 07:52 
Mann ist mein System veraltet (Laptop Okt2006!)

CPU: T2300 auf 1,6 GHz (Dual Core, 32 Bit, "Yonah"
4 Gb Ram
Win 7 32bit

Zeiten:
a) 11,980 sec (dynamisch gedrosselte Leistung),
b) 10,921 sec (max Performance)
Th69
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic star
Moderator
Beiträge: 3930
Erhaltene Danke: 803

Win7
C++, C# (VS 2015/17)
BeitragVerfasst: Fr 24.01.14 10:50 
Eigentlich kommt mir mein Notebook (hier auf der Arbeit) immer total träge vor, aber die Zeiten gehen ja: 4,586 sec (bestes: 4,508 sec - langsamstes: 4,712 sec - insg. ca. 10mal hintereinander getestet).

CPU: i5 (Dual Core, je 2,67 GHz)
RAM: 4 GB
Win 7 64bit
Martok
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Moderator
Beiträge: 3655
Erhaltene Danke: 594

Win XP x86, Win 8.1 x64
Lazarus Snapshot; Delphi 7,2007,XE; PHP (PHPEdit,PhpStorm); JS; Java(Eclipse)
BeitragVerfasst: Fr 24.01.14 12:52 
user profile iconTilo hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Mann ist mein System veraltet (Laptop Okt2006!)
Oh, ich hab nicht den ältesten ;)

CPU: AMD Turion 64 X2 Mobile TL-58 (Tyler) (@1.9GHz)
RAM: 4 GB PC2-6400 (400 MHz)
Win XP 32bit

11,234 sec.

_________________
"The phoenix's price isn't inevitable. It's not part of some deep balance built into the universe. It's just the parts of the game where you haven't figured out yet how to cheat."
Hochhaus Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 662
Erhaltene Danke: 8

Windows 7
Delphi XE2
BeitragVerfasst: Fr 24.01.14 16:41 
user profile iconD.Elphi hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Nein, ich bezog mich auf dieses Problem:
[Bild: Bild]
MfG


Müsste hiermit behoben sein ! Siehe Beilage.
Einloggen, um Attachments anzusehen!

Für diesen Beitrag haben gedankt: D.Elphi
OlafSt
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 455
Erhaltene Danke: 85

Win7, Win81, Win10
Tokyo, VS2017
BeitragVerfasst: Fr 24.01.14 18:11 
Mein schon recht betagtes Notebook hier ist doch nicht der langsamste ;)

AMD Phenom II N830, 2.1GHz Triple-Core, Einstellung "Performance"

8,518 sec.

Einstellung "Pwr Save"

17,722 sec.

_________________
Lies, was da steht. Denk dann drüber nach. Dann erst fragen.
D.Elphi
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 128
Erhaltene Danke: 10

Windows 10 Edu x64
Tokyo Starter, BlueJ
BeitragVerfasst: Sa 25.01.14 11:30 
user profile iconHochhaus hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Müsste hiermit behoben sein ! Siehe Beilage.

Klappt jetzt alles wunderbar! Danke! :)
Yankyy02
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 135
Erhaltene Danke: 21

Win 10 x64
C# VS 2017 Pro
BeitragVerfasst: Sa 25.01.14 13:11 
Hallo, hab mal getestet ....

mehrere Durchläufe 5,203 sec., 5,266 sec., 5,250 sec.

System: Win 8.1
CPU: AMD Athlon x4 640 3.00GHz
RAM: 8 GB

hoffe es hilft weiter ....

MfG
Xion
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
EE-Maler
Beiträge: 1952
Erhaltene Danke: 128

Windows XP
Delphi (2005, SmartInspect), SQL, Lua, Java (Eclipse), C++ (Visual Studio 2010, Qt Creator), Python (Blender), Prolog (SWIProlog), Haskell (ghci)
BeitragVerfasst: Sa 25.01.14 14:42 
Also zunächst finde ich es absolut faszinierend, wie wenig sich die letzten 10 Jahre bezüglich der Rechenleistung getan hat.
Ich habe hier einen Pentium M (1.6GHz) (Thinkpad T41, also irgendwann zwischen 2003 und 2005 produziert) vor mir, und der braucht gut 11 Sekunden. Gerade mal doppelt so lange wie ein moderner Prozessor (ohne Multithreading natürlich, was oft ohnehin nicht möglich ist). Faktor 2 ist aber meist problemlos aus dem Algorithmus rauszuholen.
Leider muss mich mein T41 bald verlassen, weil ich ein Notebook mit voller OpenGL 1.4 Unterstützung brauche :cry:

user profile iconHochhaus hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Dies hilft, den besten Mathe-Rechner ausfindig zu machen.

Diese Frage finde ich daher reichlich sinnlos. Mathe-Rechner? Wenn du deinen Code änderst, kann es schon wieder ganz anders aussehen. Dann ist z.B. plötzlich der Cache der Flaschenhals (dann kann mein Notebook noch viel besser mithalten :mrgreen: ). Und selbst wenn du den selben Code in C++ oder Java schreibst, kann es komplett anders sein.

_________________
a broken heart is like a broken window - it'll never heal
In einem gut regierten Land ist Armut eine Schande, in einem schlecht regierten Reichtum. (Konfuzius)
Hochhaus Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 662
Erhaltene Danke: 8

Windows 7
Delphi XE2
BeitragVerfasst: Sa 25.01.14 16:14 
user profile iconXion hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Also zunächst finde ich es absolut faszinierend, wie wenig sich die letzten 10 Jahre bezüglich der Rechenleistung getan hat.


Das ist so. Einzig die Änderung vom Pentium 4 zum Core 2 Duo hat einen wesentlichen Performance-Schub gebracht. Mein Programm ist sicher nicht eine Referenz, um den besten Mathe-Rechner zu finden. Einzig ein Anhaltspunkt. Wenn man mehr wissen will, muss man einen Benchmark-Test laufen lassen, der sowohl Prozessor, Speicher, Graphikkarte und Festplatte testet.

Hochhaus