Autor Beitrag
LINUS19 Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 151
Erhaltene Danke: 1

Windows 10, 7
Java(Eclipse)
BeitragVerfasst: Mi 31.01.18 00:58 
Ja, aber bei deinem Programm konnte ich ja keine Zahlen eingeben weil die Fehlermeldung kam.
Frühlingsrolle
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 1983
Erhaltene Danke: 365

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Mi 31.01.18 01:07 
Die Zahl muss vorher nach BF umgewandelt und dann mit dem kopierten BF Code sortiert werden. Dann funktioniert es auch.

_________________
„Politicians are put there to give you the idea that you have freedom of choice. You don’t. You have no choice. You have owners. They own you. They own everything." (George Denis Patrick Carlin)

Für diesen Beitrag haben gedankt: LINUS19
LINUS19 Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 151
Erhaltene Danke: 1

Windows 10, 7
Java(Eclipse)
BeitragVerfasst: Mi 31.01.18 01:11 
Wie meinst du das genau mit umwandeln?
Frühlingsrolle
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 1983
Erhaltene Danke: 365

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Mi 31.01.18 01:19 
Umwandeln von Text(Buchstaben, Ziffern, sonstige Zeichen) zu BF:

ausblenden Brainfuck-Quelltext
1:
2:
3:
4:
5:
+++++++++++++++++++++++++[>++>+++>++++>+++++<<<<-]+++++++++++++++++++++++++>--.   // ergibt "0"
+++++++++++++++++++++++++[>++>+++>++++>+++++<<<<-]+++++++++++++++++++++++++>-.    // ergibt "1"
+++++++++++++++++++++++++[>++>+++>++++>+++++<<<<-]+++++++++++++++++++++++++>-.-.  // ergibt "10"
+++++++++++++++++++++++++[>++>+++>++++>+++++<<<<-]+++++++++++++++++++++++++>-..   // ergibt "11"
+++++++++++++++++++++++++[>++>+++>++++>+++++<<<<-]+++++++++++++++++++++++++>-.-.. // ergibt "100"

Anschreiben kann man es auch anders.

_________________
„Politicians are put there to give you the idea that you have freedom of choice. You don’t. You have no choice. You have owners. They own you. They own everything." (George Denis Patrick Carlin)
Symbroson
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 327
Erhaltene Danke: 47

Linux Raspbian, Win10
C, C++, Python, Java, JavaScript, Delphi7, Casio Basic
BeitragVerfasst: Mi 31.01.18 10:32 
Zur 1 kann man aber auch einfacher gelangen:
ausblenden Quelltext
1:
+++++++[>+++++++<-]>.					

_________________
most good programmers do programming not because they expect to get paid or get adulation by the public, but because it's fun to program. (Linus Torvalds)

Für diesen Beitrag haben gedankt: Frühlingsrolle
LINUS19 Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 151
Erhaltene Danke: 1

Windows 10, 7
Java(Eclipse)
BeitragVerfasst: Mi 31.01.18 14:54 
Ich verstehe immer noch nicht warum man die Eingabe erst zu BF umwandeln muss, das ist doch viel zu umständlich. Bei meinem Programm aus Post1 konnte ich die Echoschleife von Wikipedia ausführen ([,.]) Die Zeichen konnten eingelesen werden und wieder ausgegeben werden. Aber bei deinem Programm verwendest du glaube ich, keine Einlesefunktion, ich hatte ja den DatainputStream verwendet.

LG
Linus
Frühlingsrolle
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 1983
Erhaltene Danke: 365

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Mi 31.01.18 16:55 
Von BF aus sollte man mit dem Komma(,) Werte einlesen können. Wie das nun ohne ein Eingabefeld funktioniert, weiss ich nicht. Wenn dein Programm besser funktioniert, hab ich nichts dagegen, wenn du es auch benutzt. :zustimm:

_________________
„Politicians are put there to give you the idea that you have freedom of choice. You don’t. You have no choice. You have owners. They own you. They own everything." (George Denis Patrick Carlin)

Für diesen Beitrag haben gedankt: LINUS19
Frühlingsrolle
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 1983
Erhaltene Danke: 365

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Do 01.02.18 03:28 
Das offensichtliche kam mir erst jetzt. Man braucht die Interpretiere() Methode doch nur um einen input Parameter zu erweitern:

ausblenden Java-Quelltext
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
20:
21:
22:
23:
public static String Interpretiere(String bfText, String input) {

    // ... Felder
    byte[] speicher = new byte[MAX_ZEICHEN];
    int zeiger = 0;
    
    for (int i = 0; i < bfText.length(); i++) {
      
        switch (bfText.charAt(i)) {
        
        // ... Sonstige case Anweisungen
        
        case ',':
            if (input != null || !input.isEmpty())
                for (int iPos = 0; iPos  < input.length(); iPos++) {
                
                    speicher[zeiger] = (byte)input.charAt(iPos);
                    zeiger++;
                }
            break;
        }
    }
}

Sollte man den input Parameter nicht brauchen, kann man entweder null oder einen leeren String übergeben.
Leider erlaubt Java keine optionalen Parameter:

ausblenden Java-Quelltext
1:
public static String Interpretiere(String bfText, String input = ""// Nicht möglich					

Dann muss man eine überladene Methode bereitstellen - eine ohne dem Parameter, und eine mit dem Parameter.

_________________
„Politicians are put there to give you the idea that you have freedom of choice. You don’t. You have no choice. You have owners. They own you. They own everything." (George Denis Patrick Carlin)