Autor Beitrag
rushifell
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 306
Erhaltene Danke: 14



BeitragVerfasst: Mo 28.05.18 18:24 
Hallo,

ich habe mir übers Internet ein Handy als Neuware bestellt. Das Handy war bei der Lieferung zwar originalverpackt, das Qualitätssiegel war jedoch durchtrennt und mit einem andern Qualitätssiegel überklebt, welches sich leicht abziehen und wieder aufkleben ließ. Der Inhalt sah allerdings tadellos aus, das Handy war in eine Folie eingepackt. Das Handy war auf Werkseinstellung gesetzt und ich habe es später sogar selbst nochmal auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. Ich kann's mir zwar nicht vorstellen, mache mir aber etwas Sorgen, dass das Handy gehackt wurde und sich darauf igendwelche Trojaner befinden. Besteht so eine Möglichkeit oder sind die Werkseinstellungen sicher? Ich überlege mir, ob ich das Handy zurückschicken soll...

Viele Grüße
Richard
lapadula
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 170
Erhaltene Danke: 10



BeitragVerfasst: Mo 28.05.18 18:55 
Frühlingsrolle
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 2274
Erhaltene Danke: 419

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Mo 28.05.18 19:53 
Guten Abend rushifell,

Werkseinstellungen auf Handys und Smartphones sind bis dahin sicher. Sobald permanent eine Internetverbindung besteht, sowie automatische Updates aktiviert sind, so ist kein Gerät mehr sicher!

_________________
„Politicians are put there to give you the idea that you have freedom of choice. You don’t. You have no choice. You have owners. They own you. They own everything." (George Denis Patrick Carlin)
Anwender
ontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 61
Erhaltene Danke: 8



BeitragVerfasst: Mo 28.05.18 23:02 
immer schwer zu sagen, wenn Sicherheitsmerkmale beschädigt sind.

Wie konntest Du beurteilen, daß das Handy "originalverpackt" war, aber das am Gerät angebrachte Siegel durchtrennt und überklebt.

Ruf doch morgen beim Hersteller an und frag, ob das normal sei.

Du habest das Gerät damals gekauft, aber bislang nicht benutzen müssen und erst jetzt sei Dir das bei genauerer Betrachtung aufgefallen.
Beschreib denen, wie das Siegel aussieht und frag, warum das offensichtlich werksseitig überklebt worden sei.

Auf die Antwort bin ich dann mal gespannt.
hast ja die Produkt-Seriennummer.

Vielleicht haben die die ja wegen irgendwas erneuert. (vor Auslieferung Akku getauscht, etc.)

Falls Du noch fragen hierzu hast, schreib mich an. Aber öffentlich kann ich nicht detailliertere Tips geben.

Würde mich ja mal interessiern, wie teuer das Handy im Laden als Neu verkauft wird (MediaMM, Satirn, ø-webshop)
und wieviel Du bezahlt hast. (etwa auf 50 oder mind. 100 € "genau".)
Marke brauchste nicht nennen, wegen Deiner/Verkäufers Anonymität und dem noch laufenden Verkaufsvorgang.


Tja, das aufgespielte recovery SoftwareImage oder was auch immer ...

könnte je nach Deinem Bekanntheitsgrad/Wichtigkeit und interessantem Firmenziel (programmierst z.B: sicherheitsrelevante oder von Staatswegen verwendete Software?) ...

könnte kompromittiert sein :D
(Signatur gehackt?!; z.B. staatlicheren Interessen :D)
und dann spielst Du halt immer das faule Zeug auf, von dem Du annimmst, es sei original ...

Bei ner guten Armband-Uhr kannst Du ja auch anrufen, ob da alles zusammenpaßt. ...z.B. .....

_________________
neu hier


Zuletzt bearbeitet von Anwender am Mo 28.05.18 23:05, insgesamt 1-mal bearbeitet
Mazze
Hält's aus hier
Beiträge: 15
Erhaltene Danke: 1



BeitragVerfasst: Di 29.05.18 08:18 
Guten Morgen,

mich würde es auch interessieren, was die Verkäufer bezüglich des neu aufgeklebten Siegels sagen.
.. Aber normalerweise sollte alles ( sofern optisch auch nichts auffällt und das originale Zubehör dabei ist) in Ordnung sein, da bei Werkseinstellungen ja alles gelöscht wird, was nicht sowieso bei der Installation bzw. bei der ersten in Betriebnahme installiert wird.

Wie hier ja auch schon gesagt wurde, ist die Gefahr ein Virus zu bekommen ja sowieso durch eine aktive Internetverbindung und den ( meist aktivierten) automatischen Updates vorhanden.

Gruß
Mazze
doublecross
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 125
Erhaltene Danke: 23

Windows 7
C#; Visual Studio 2015
BeitragVerfasst: Di 29.05.18 14:24 
Hi,
user profile iconMazze hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
.. Aber normalerweise sollte alles ( sofern optisch auch nichts auffällt und das originale Zubehör dabei ist) in Ordnung sein, da bei Werkseinstellungen ja alles gelöscht wird, was nicht sowieso bei der Installation bzw. bei der ersten in Betriebnahme installiert wird.


dass würde ich so nicht bestätigen wollen. Ich habe zumindest eine App auf meinem gerooteten (und Booltloader entsperrten) Gerät, welche eine Option anbietet, um das zurücksetzen zu überleben. Ich habe es zwar nie ausprobiert, aber wenn man sich tief genug ins System graben kann, sollte da einiges möglich sein.

Theoretisch könnte ein Angreifer den Bootloader öffnen, "böse" Software auf die Systempartition spielen und ihn wieder schließen, bzw. verschleiern, dass er geöffnet ist. Dann sollte sich die Böse Software jedes mal wieder auf dem Handy installieren, wenn du es zurücksetzt.

Ein kompromittiertes Gerät ist nun mal kompromittiert - da hast du keine Kontrolle.
Für mich ist zwar jedes Mobiltelefon in dem zustand, gerade weil ich normalerweise keine Administratien rechte drauf habe, und nicht weiß, was der Hersteller darauf so treibt (und wenn man so ein Gerät mal über ein PiHole oder ähnliches laufen lässt, kann man erahnen dass das eine ganze menge ist bei den ganzen nicht bestellten Traffic), aber das heißt ja nicht, dass eine dritte Partei das Problem nicht noch verschärfen kann. Schließlich kann man ja auch Läuse und Flöhe bekommen ;).

Das ganze ist und bleibt also Vertrauenssache. Wenn du nicht weißt, ob und wer dein Gerät manipuliert hat, kannst du auch seine Fähigkeiten nicht einschätzen.
rushifell Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 306
Erhaltene Danke: 14



BeitragVerfasst: Mi 30.05.18 06:42 
Vielen Dank für Eure Antworten.

Das Smartphone habe ich bei einem Drittanbieter bestellt. Im Elektrofachgeschäft ist das Gerät nicht wesentlich teuerer, etwa 10 Euro. Im Nachhinein ärgere ich mich. Ich glaube eher nicht, dass am Smartphone etwas manipuliert wurde, finde das Ganze aber doch etwas dubios. Das Smartphone kommt aus Tschechien. Ich vermute, es wurde dort einfach billig eingekauft. Ich habe das Gefühl, dass der Anbieter versucht, seine Identität zu verschleiern. Sieht mir wie eine Briefkastenfirma aus, eine Internetpräsenz habe ich auch nicht gefunden. Vielleicht täusche ich mich und habe falsch recherchiert. Kann sein, dass es ein Rückläufer war, und deshab das Siegel durchtrennt war, oder der Inhalt sollte auf Vollständigkeit überprüft werden, warum auch immer. Was mich interessieren würde ist, ob es sowas offiziell gibt, dass ein Siegel durchtrennt und ein anderes Siegel vom Hersteller drübergeklebt wird. Ansonsten müsste es ja ein gefälschtes Siegel sein. Dass das Qualitätssiegel durchtrennt wurde kommt wohl öfter vor. Zumindest habe ich im Internet einiges dazu gefunden.

Ich habe mir gestern das Smartphone im Elektrofachgeschäft gekauft, mit unbeschädigtem Siegel und zwei Jahren Garantie. Das andere Smartphone schicke ich zurück. Wenn ich auf den Kosten sitzenbleibe, habe ich eben Pech gehabt. Es gibt Schlimmeres.

Viele Grüße
Frühlingsrolle
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Beiträge: 2274
Erhaltene Danke: 419

[Win NT] 5.1 x86 6.1 x64
[Delphi] 7 PE, 2006, 10.1 Starter, Lazarus - [C#] VS Exp 2012 - [Android API 15] VS Com 2015, Eclipse, AIDE - [C++] Builder 10.1
BeitragVerfasst: Mi 30.05.18 08:43 
Billiger und sicherer käme es dich mit einem Handy, Kostenpunkt um die 50eu. Damit kann man telefonieren, Textnachrichten schreiben und meistens auch Fotos knipsen.
Weitere Pluspunkte: Weniger schädliche Apps, und im Idealfall ist und bleibt es Bundestrojanerfrei. Und gewisse Süchte werden auch gehemmt.
Vielleicht beim nächsten Mal.

_________________
„Politicians are put there to give you the idea that you have freedom of choice. You don’t. You have no choice. You have owners. They own you. They own everything." (George Denis Patrick Carlin)
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18694
Erhaltene Danke: 1620

W10 x64 (Chrome, IE11)
Delphi 10.2 Ent, Oxygene, C# (VS 2015), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Mi 30.05.18 11:43 
Smartphones kaufe ich nur noch mit Vertrag, einzeln ist es mir einfach zu teuer...
Und das sind dann ja größere Händler, da hatte ich noch nie Probleme.
jasocul
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 6322
Erhaltene Danke: 127

Windows 7 + Windows 10
Tokyo Prof + CE
BeitragVerfasst: Mi 30.05.18 12:25 
user profile iconjaenicke hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Smartphones kaufe ich nur noch mit Vertrag, einzeln ist es mir einfach zu teuer...

Das meinst du bestimmt provokativ, oder?
Mein Smartphone hat keine 200 Euro gekostet. Ein Vertrag inkl. Handy kostet im günstigsten Fall 1 Euro mehr pro Monat. Bei einer üblichen Laufzeit von 24 Monaten wären das bei mir mindestens 40 Euro mehr.

Ich weiß, ist OT, aber Sebastian hat angefangen :mrgreen:
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18694
Erhaltene Danke: 1620

W10 x64 (Chrome, IE11)
Delphi 10.2 Ent, Oxygene, C# (VS 2015), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Mi 30.05.18 13:48 
user profile iconjasocul hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Das meinst du bestimmt provokativ, oder?
Mein Smartphone hat keine 200 Euro gekostet. Ein Vertrag inkl. Handy kostet im günstigsten Fall 1 Euro mehr pro Monat.
Ich habe aktuell das Galaxy S8. Dafür habe ich mit Allnet Flat im Vodafone Netz 360 Euro plus 40 Euro Einrichtungsgebühr bezahlt. Einzeln hätte ich ca. 550 bezahlt und hätte noch keine Allnet Flat dabei gehabt.

Bei günstigeren Handys ist es natürlich nicht ganz so einfach, das stimmt. Aber du musst ja deine Telefonkosten beim Einzelkauf immer noch hinzuzählen. Da kommen viele mit günstigem Handy einzeln plus Vertrag auf deutlich mehr als ich mit Galaxy S8 plus Allnet, haben aber weniger dafür. ;-)

Wenn du natürlich mit dem Handy dann nix machst, sprich keine Datenflat und nur ein paar einzelne Gespräche, dann ist der Einzelkauf sicher günstiger. Aber das ist ja meistens nicht so.

Bei deiner Preisklasse wäre ein aktuelles Angebot z.B. 11 Euro pro Monat für Galaxy A3 (ca. 185 Euro) plus Allnet Flat im Vodafone Netz inkl. 2 GB Daten und Hotspot Flatrate. Damit bist du bei ca. 3,50 pro Monat für den Tarif und 7,50 für das Gerät beim aktuellen Einzelpreis.
(Und das Galaxy S9 Plus bekommst du aktuell im Telekom Netz sogar günstiger als der Einzelpreis inkl. Allnetflat, Hotspotflat usw.)
jasocul
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 6322
Erhaltene Danke: 127

Windows 7 + Windows 10
Tokyo Prof + CE
BeitragVerfasst: Mi 30.05.18 13:55 
Halten wir also fest:
Einfach vor dem Vertragabschluss mal durchrechnen, was günstiger ist.
Dabei im Auge behalten, was man wirklich braucht.

Mir reichen meine 2GB mit dem Huawei P8 Lite inkl. blöden Farbe. Die Farbe hat es nochmal 10 Euro günstiger gemacht. :lol:
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18694
Erhaltene Danke: 1620

W10 x64 (Chrome, IE11)
Delphi 10.2 Ent, Oxygene, C# (VS 2015), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Mi 30.05.18 14:25 
user profile iconjasocul hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Mir reichen meine 2GB mit dem Huawei P8 Lite inkl. blöden Farbe.
Da würde mich dann echt interessieren was die 2 GB kosten. So günstig gibt es die doch nun auch nicht, dass sich das einzeln rechnet, oder?
jasocul
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 6322
Erhaltene Danke: 127

Windows 7 + Windows 10
Tokyo Prof + CE
BeitragVerfasst: Mi 30.05.18 14:41 
Die sind standardmäßig im Vertrag enthalten. Ich kann dir daher nicht sagen, was das separat kostet. Vermutlich müsste ich was bezahlen, wenn ich weniger haben möchte. Bisher habe ich noch nie 1 GB pro Monat erreicht. Selbst dann nicht, wenn ich das Smartphone als Navi missbraucht habe.

Ich bin beruflich nicht auf das Gerät angewiesen. Im Grunde habe ich es nur, um für die Familie erreichbar zu sein oder um jemanden aus der Familie erreichen zu können.
Das läuft meistens darauf hinaus, dass ich kurz vor Feierabend eine Nachricht bekomme, dass ich doch bitte noch xyz vom Supermarkt mitbringen soll. Manchmal zeige ich Fotos, wenn mal wieder jemand nach einem Fotoshooting fragt und sehen will, was ich kann. (Oder ich angeben will, wie toll ich bin :lol: )
Ein paar Apps nutze ich auch, aber nix, was viel Datenvolumen braucht.
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18694
Erhaltene Danke: 1620

W10 x64 (Chrome, IE11)
Delphi 10.2 Ent, Oxygene, C# (VS 2015), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Mi 30.05.18 16:04 
user profile iconjasocul hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Die sind standardmäßig im Vertrag enthalten. Ich kann dir daher nicht sagen, was das separat kostet.
Den Vertrag meinte ich ja. Für den zahlst du ja vermutlich auch 5 Euro oder mehr pro Monat je nach Minuten usw., die da noch dabei sind.
doublecross
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 125
Erhaltene Danke: 23

Windows 7
C#; Visual Studio 2015
BeitragVerfasst: Mi 30.05.18 17:26 
Hi,
user profile iconrushifell hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Was mich interessieren würde ist, ob es sowas offiziell gibt, dass ein Siegel durchtrennt und ein anderes Siegel vom Hersteller drübergeklebt wird. Ansonsten müsste es ja ein gefälschtes Siegel sein. Dass das Qualitätssiegel durchtrennt wurde kommt wohl öfter vor. Zumindest habe ich im Internet einiges dazu gefunden.

mit würde zumindest kein lauterer Grund einfallen.

Als nicht Gefährlich, aber unseriös wenn nicht explizit drauf hingewiesen wurde fallen mir Spontan 2 Möglichkeiten ein:
  1. Man hat dir ein Ausstellungsstück geschickt.
  2. Es ist ein Refurbished Phone. Also ein Rückläufer/Garantiefall, der wieder aufgearbeitet wurde.

Das Telefon wäre dann wahrscheinlich "so gut wie neu", dennoch kann ich mir vorstellen, dass es nicht ganze legal ist mit einem Siegel den Anschein zu erwecken, dass es ein neues Gerät ist. Ich bin sogar ziemlich sicher, dass man in beiden Fällen explizit drauf hinweisen müsste.

Für diesen Beitrag haben gedankt: rushifell
Sinspin
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 1166
Erhaltene Danke: 80

Win7
DXE2 Prof, Lazarus
BeitragVerfasst: Do 31.05.18 11:15 
Mir fallen da schon zwei Gründe ein warum das Siegel ersetzt wurde.
Nummer eins, schonmal verkauft. Der Kunde hat es ausgepackt und zurück geschickt. In diesem Fall sollte der Verkäufer das erwähnen.
Nummer zwei, die Packung hat eine Beilage enthalten auf der das US Logo für Google Mail aufgedruckt ist. Das Logo hat aber einen anderen Rechteinhaber in Deutschland. Und der verdient mächtig viel Geld mit Abmahnungen, zum Beispiel von Handyverkäufern die vergessen dieses Logo aus der Packung zu entfernen. In dem Fall handelt es sich trotz allem um ein Orginal und der Verkäufer muss da nicht drauf hinweisen.
Allerdings gibt es Siegel die richtig gut kleben und die sich zerlegen wenn man sie versucht zu entfernen. Was leicht abzuziehendes oder eins darunter lässt aber auch bei mir immer Fischgeruch aufkommen.
Im Zweifelsfall immer den Händler fragen. Und schön via PP zahlen. Dann bekommt man sein Geld wieder wenn es mal eng wird und der Händler lernt was dazu.
Mir schuldet ein Deutscher Onlinehandler auch noch immer 120 Euro weil ich so Dumm war mit Debitcard zu zahlen.

_________________
Solange keine Zeile Code geschrieben ist, läuft ein Programm immer fehlerfrei.
Ich teste nicht, weil ich Angst habe Fehler zu finden.

Für diesen Beitrag haben gedankt: rushifell
rushifell Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 306
Erhaltene Danke: 14



BeitragVerfasst: Fr 01.06.18 14:34 
Wahrscheinlich mache ich mir unnötig Sorgen, ist mir schon klar. Es macht jedoch einen gewaltigen Unterschied, ob ich mir im Internet etwas einfange oder das neue Smartphone bereits verseucht ist. Ich verstehe nicht, wie man das Eine mit dem Anderen gleichstellen kann. Theoretisch könnte das Handy geflasht sein. Habe jetzt bemerkt, dass kein Headset enthalten ist. Das mit dem überklebten Originalsiegel irritiert mich eben. Wäre die Verpackung nicht versiegelt, würde ich mir nicht so viele Gedanken machen. Der Verkäufer gab zum gebrochenen Siegel kein Statement ab.

Egal, hat sich jetzt erledigt.
krummbiegel
Hält's aus hier
Beiträge: 11



BeitragVerfasst: Fr 24.08.18 13:07 
Was ist heutzutage schon sicher...