Autor Beitrag
ub60
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 694
Erhaltene Danke: 92



BeitragVerfasst: Sa 02.12.17 00:15 
Hallo miteinander,

in der Firma habe ich folgendes Netzwerkproblem:
Zwischen zwei Gebäudeteilen wurde von einer Firma ein LWL-Kabel verlegt und ich soll die beiden Gebäudeteile nun vernetzen.
Leider war ich krank, als das Kabel verlegt wurde, so dass ich nur die Empfehlung der Firma für von mir zu besorgende Hardware habe.

Zuerst einmal der Istzustand:
Gebäude 1: Server und Switch mit 4 Glasfaser SFP Slots (D-LINK DGS121028)
Gebäude 2: Switch mit 4 Glasfaser SFP Slots (D-LINK DGS121028)
Kabel zwischen den Gebäuden: 50/125 MultiMode mit SC Patchfeldern

Die Empfehlung der Firma:
Auf jeder Seite einen Medienkonverter vom Typ LWL EL023 (Medienkonverter, Fast Ethernet, SC, Multimode)+SC-Patchkabel.

Nun 2 Fragen:
1. Wäre da nicht ein 1GBit-Konverter, z.B der EL024V2 (Medienkonverter, Gigabit Ethernet, SC, Multimode) besser geeignet?
2. Würde folgende Lösung auch (bzw. sogar besser) funktionieren?
Statt der Medienkonverter je ein SFP-Modul DELOCK 86186 (Mini GBIC, 1000Base-SX, Multimode) und ein LC-SC-Pachkabel DELOCK 84680 (Duplex-LWL, LC/SC, 50/125µ, 1m, OM4).

Ich habe leider mit Lichtwellenleitern noch gar keine Erfahrung. Es wäre schön, wenn hie mal ein Profi draufschauen könnte.

Vielen Dank schon mal!
ub60
Narses
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Administrator
Beiträge: 10049
Erhaltene Danke: 1185

W2k .. W7pro .. W10ent
TP3 .. D7pro .. D10.1
BeitragVerfasst: Sa 02.12.17 06:37 
Moin!

Vorab, da du explizit nach einem „Profi“ gefragt hast. :nixweiss: :oops:
Wir machen den low-level-Netzwerkteil nicht mehr selbst, dazu bin ich mit meinen paar Menschen in unserer IT zu schwach besetzt. Das macht jetzt ein Dienstleister, meine Kenntnisse könnten also nicht als „erste Hand“ gelten. Im Moment kann ich aber leider auch nicht meinen Ansprechpartner beim Dienstleister erreichen (bin im Urlaub).

user profile iconub60 hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Switch mit 4 Glasfaser SFP Slots (D-LINK DGS121028)
Die Switche können also „nur“ Gigabit, aber immerhin. ;)

user profile iconub60 hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Kabel zwischen den Gebäuden: 50/125 MultiMode mit SC Patchfeldern
Welche OM-Klasse haben deine „Elektriker“ denn verlegt (vermutlich OM2 bei <500m)? :lupe: Zusammen mit den SC-Patchfeldern und der Medienkonverter-Empfehlung kann das eigentlich nur ein Elektro-„Fachbetrieb“ sein, der „natürlich auch Glasfaser-Kabel verlegen kann!“ :roll: Das haben wir früher auch mal gemacht, aber die Ergebnisse waren leider immer an irgend einem Punkt unbefriedigend. :| Wir lassen das jetzt nur noch von Fachfirmen tun, die erkennst du daran, dass sie auch selbst Spleißen können (weil sie das Gerät dafür haben, was zugegebenermaßen sündhaft teuer ist, also müssen sie es auch oft nutzen, und das tun nur Fachfirmen). Empfehlung: lass dir ein Meßprotokoll aushändigen, bevor du die Strecke abnimmst (=die Rechnung bezahlst). :idea: Können (=wollen) sie das nicht, haben sie ein vorkonfektioniertes Kabel im Großhandel gekauft, es irgendwie verlegt und wissen jetzt selbst nichts über den Zustand.

Ich will jetzt hier kein Bashing veranstalten, sondern mehr so meine „teuren“ Erfahrungen kund tun. An irgendeinem Punkt fällt dir sowas später immer wieder auf die Füße, und zumindest mein Chef will dann selten wissen, wer „schuld“ daran ist, dass irgendwas nicht geht, sondern nur schnelle Lösungen... :? Wenn du dann ein mögliches Kabelproblem nicht ausschließen kannst, dann wird das schwierig mit der schnellen Lösung. :hair:

user profile iconub60 hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
1. Wäre da nicht ein 1GBit-Konverter, z.B der EL024V2 (Medienkonverter, Gigabit Ethernet, SC, Multimode) besser geeignet?
Das auf jeden Fall. Was ein Quatsch mit dem 100mbit-Konverter auf einer LWL-Strecke und gbit-Switchen... :roll:

user profile iconub60 hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
2. Würde folgende Lösung auch (bzw. sogar besser) funktionieren?
Statt der Medienkonverter je ein SFP-Modul DELOCK 86186 (Mini GBIC, 1000Base-SX, Multimode) und ein LC-SC-Pachkabel DELOCK 84680 (Duplex-LWL, LC/SC, 50/125µ, 1m, OM4).
So ist es! :zustimm: Beim Patchkabel würde ich auf den gleichen OM-Standard gehen (vermutlich reicht OM2 lange). Switche passend konfigurieren (der Port-Typ muss auf „trunk“ stehen), fertig. ;)

Ich hab mir jetzt nur das SFP-Modul von D-Link angesehen, das passt zumindest.

cu
Narses

_________________
There are 10 types of people - those who understand binary and those who don´t.
ub60 Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 694
Erhaltene Danke: 92



BeitragVerfasst: Sa 02.12.17 09:24 
Danke erst mal für die ausführliche Antwort.
Bezüglich Messprotokoll usw. muss ich erst mal in der Verwaltung nachfragen, was da angekommen ist.
Zur Frage OM-Kategorie hatte ich in der Wikipedia etwas von Farbcodes gelesen. Kann es sein, dass auch die Patchfeld-Stecker in dieser Farbe sind? Bei uns müsste das dann OM3 (aqua) sein, siehe Foto:

lwl

Daran anschließend noch die Frage: Gäbe es Nachteile, wenn ich ein OM4-Patchkabel an ein OM3-Patchfeld anschließe?

ub60
Einloggen, um Attachments anzusehen!
Narses
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Administrator
Beiträge: 10049
Erhaltene Danke: 1185

W2k .. W7pro .. W10ent
TP3 .. D7pro .. D10.1
BeitragVerfasst: Sa 02.12.17 10:19 
Moin!

user profile iconub60 hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Zur Frage OM-Kategorie hatte ich in der Wikipedia etwas von Farbcodes gelesen. Kann es sein, dass auch die Patchfeld-Stecker in dieser Farbe sind? Bei uns müsste das dann OM3 (aqua) sein,
Theoretisch, ja. :nixweiss: Aber wenn ich mir das Bild so ansehe, möchte ich fast wetten, dass das kein Spleißpanel ist (günstige Hardware, aber ohne ein Spleißgerät nutzlos :zwinker:), sondern ein Adapter-Panel. Kannst du dahinter schauen? Dann wirst du vermutlich einen SC-SC-Adapter vorfinden, der in ein simples Blech geschraubt ist, und auf der Hinterseite stecken die vorkonfektionierten SC-Stecker des Fertigkabels drin... 8) Und wer sagt jetzt, dass das die Leute, die das gebaut haben, auch gewusst haben? :D Schau dir lieber die Farbe der Fasern direkt an. :lupe: (es wird Orange sein :lol:)

user profile iconub60 hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Gäbe es Nachteile, wenn ich ein OM4-Patchkabel an ein OM3-Patchfeld anschließe?
Ausser, dass du ggfs. überflüssig viel Geld dafür auf den Tisch legen musst, dafür aber keine Vorteile hast - nein. ;) Du solltest nur OM1 vermeiden, weil das vom Faserkern nicht passt. :idea:

btw: Wir haben vor ein paar Jahren ein Gebäude neu hochgezogen, da haben wir natürlich direkt LWL mit reingelegt, auch Multimode (aber LC-Panels). Heute würde ich das nicht mehr machen, Multimode ist ein aussterbender Standard, weil nutzlos komplexe Technik. Unser Dienstleister z.B. legt nur noch Singlemode-LWL, das wird die Zukunft.

cu
Narses

_________________
There are 10 types of people - those who understand binary and those who don´t.