Autor Beitrag
Narses
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Administrator
Beiträge: 9749
Erhaltene Danke: 984

W2k .. W7pro
TP3 .. D7pro .. D10.1
BeitragVerfasst: Di 31.10.17 11:59 
Ein freundliches "Ho Ho Ho" vom Ecken-Sofa! :wave:

Dieses Jahr wird es wieder ein Advents(gewinn)spiel für die Mitglieder der Entwickler-Ecke geben. Wir hoffen auch dieses Jahr, dass ihr an dem Spiel viel Freude haben werdet. Um an dem Gewinnspiel teilnehmen zu können, müsst ihr einen Account bei uns (https://www.entwickler-ecke.de) haben. Der Account muss vor dem 01.12.2017 erstellt worden sein. Von der Teilnahme ausgeschlossen ist das aktuelle EE-Team (Admins, Co-Admins, Moderatoren, Chefentwickler und Rätsel-Entwickler).

Für die ganz eiligen ...
... geht es hier direkt zum Gewinnspiel:


Die Aufgaben

Wie im letzten Jahr gibt es einen Adventskalender mit 24 Tagesaufgaben. Jeden Tag wird ein neues Rätsel freigegeben, das gelöst werden möchte. Da sich das Konzept bewährt hat, weil es auch Teilnehmern mit wenig Zeit eine faire Chance auf einen Gewinn bietet, aber vor allem viel Abwechslung und damit für fast jeden ein paar spannende Rätsel bereit hält, hat unser Quizmaster user profile iconMathematiker keine Zeit und Mühen gescheut, euch erneut eine interessante Adventszeit zu bescheren. Die EE sponsert wieder die einzigartige EE-AGS-Tasse, die allerdings nur für EE-Community-Mitglieder als Verlosungsgewinn lockt. :zwinker: Am Adventsspiel selbst kann aber jeder teilnehmen, dafür ist eine EE-Mitgliedschaft nicht zwingend erforderlich. :beer:

Einige Rätsel sind einfach, andere komplizierter. Für manche braucht man Ausdauer, für andere logisches Denkvermögen, kriminalistisches Gespür, einfache Informatik-Kenntnisse oder mitunter etwas Elementarmathematik. Einige Aufgaben wird man in kurzer Zeit lösen können, für andere braucht man vielleicht etwas mehr. Bei den etwas kniffligeren Problemen kann eventuell ein kleines Programm bei der Lösung helfen.

Der Ablauf

Um an dem Adventsgewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr euch - wie gewohnt - in unserer Quiz-Software anmelden. Der Link wird rechtzeitig vor Start des Gewinnspiels veröffentlicht (als Banner auf der Startseite und hier im Thread). Dort erwartet euch dieses Jahr lediglich eine Dummy-Aufgabe, in der ihr eine persönliche Teilnehmer-ID angezeigt bekommt. Wichtig: bitte notiert euch diese ID! Dieses Jahr sieht die ID auch etwas anders aus, also nicht verwirren lassen. Weiterhin findet ihr dort den Downloadlink der Adventskalender-Delphi-Anwendung. Als solche setzt das Programm ein Windows-Betriebssystem voraus, Mitspieler ohne Windows können aber problemlos einen Emulator/VM verwenden. :idea:

Wie schon im letzten Jahr gibt es allerdings keinen Offline-Modus mehr. Wir gehen aber z.Zt. davon aus, dass unser lieber user profile iconMathematiker wieder nach dem Event eine Offline-Version zum Download und unbegrenzten Nachspielen anbieten wird. :zustimm:

Unterwegs?

Bevor ihr die Kalender-Anwendung das erste mal startet, könnt ihr noch zwischen einem portablen und stationären Betrieb wählen. Wie schon im letzten Jahr könnt ihr mit einer Signaldatei steuern, wie/wo die Einstellungen gespeichert werden sollen. Wenn ihr den portablen Modus möchtet, legt einfach eine leere Datei im Verzeichnis der Kalender-EXE an, die genau so benannt ist, aber statt ".exe" verwendet ihr ".portable", dann werden die Einstellungen im Programmverzeichnis abgelegt. :idea: Im Downloadarchiv liefern wir direkt eine solche Signal-Datei zusammen mit der EXE aus. Wenn ihr einen stationären Betrieb wünscht, einfach die ".portable"-Datei nach dem Auspacken löschen, dann werden die Einstellungen brav wie unter Windows vorgesehen im Anwendungsdatenverzeichnis abgelegt (und, wenn ihr das letztes Jahr auch schon so gemacht habt, gleich der alte Username vorgeschlagen).

Beim ersten Start der Anwendung werdet ihr nach einem Benutzernamen und ggfs. einer "EE-Quiz Teilnehmer-ID" gefragt. Ihr müsst euch jetzt entscheiden, ob ihr als externer Teilnehmer mitspielen wollt oder als EE-Community-Mitglied.

Externe Teilnehmer Kalender-Anwendung herunterladen

Als externer Teilnehmer könnt ihr leider nicht an der Verlosung der Preise teilnehmen. Aber dafür habt ihr (fast) die freie Wahl, was den Benutzernamen angeht. Dieser muss natürlich eindeutig sein, darüber hinaus (Achtung! Neu!) darf es diesen Namen noch nicht in der EE als (Gewinnspiel-)Benutzernamen geben. Das Feld für die "EE-Quiz Teilnehmer-ID" lasst ihr einfach leer.
Details, aber evtl. interessant: der Fokus liegt auf den in der Gewinnspiel-SW angemeldeten Benutzern, hier muss der Name eindeutig und noch nicht vergeben sein. Wenn es einen bestimmten Benutzernamen bereits EE-weit gibt, sich dieser Benutzer aber nicht für dieses AGS angemeldet hat, dann ist der Benutzername "frei". Die Anwendung zeigt euch entsprechende Hinweise.

EE-Community-Mitglieder

Als EE-Community-Mitglied nehmt ihr automatisch an der Verlosung der Preise teil. Achtung, neu: Um sich als angemeldetes Mitglied auszuweisen, tragt bitte euren EE-Benutzernamen ein (auf identische Schreibweise achten!). In das Feld "EE-Quiz Teilnehmer-ID" tragt ihr die persönliche ID ein, die euch in der Quiz-Dummy-Frage angezeigt wurde. Wollt ihr bewusst auf die Teilnahme an der Verlosung verzichten, könnt ihr die Teilnehmer-ID auch leer lassen, dann dürft ihr aber leider auch nicht unter eurem EE-Benutzernamen mitspielen.

Unabhängig davon, ob ihr als EE-Community-Mitglied mitspielen wollt oder nicht, könnt ihr noch entscheiden, ob euer Name in der Online-Highscore-Tabelle angezeigt werden soll oder ob ihr lieber privat dabei sein möchtest (was keinen Einfluss auf die Verlosung hat, sofern ihr die Voraussetzungen dafür erfüllt).

Das Online-Spiel

Da es nur noch den Online-Modus gibt, müsst ihr durchgehend beim Rätseln mit dem Internet verbunden sein und Kontakt zum EE-Server haben. Nur so ist es möglich Punkte zu machen und am Ende an der Verlosung der Preise teilzunehmen.

Das Programm "spricht" verschlüsselt mit dem EE-Server, so dass "neugierige Blicke" hinter den Vorhang nicht lohnen. ;) Bitte, hiermit appelieren wir an eure Fairness, natürlich ist die Verschlüsselung nicht wasserdicht, aber wir schreiben eine Menge Logs. :suspect: Da es leider viel zu häufig trotzdem passiert: Ein Betrugs-/Manipulationsversuch/-verdacht führt bereits zum Ausschluss sowohl von der Highscore-Tabelle als auch von der Verlosung. :mahn: Und selbstverständlich wartet zusätzlich der EE-Pranger auf dich... :twisted:

Rätsel lösen, Punkte sammeln

Ab dem 01.12.2017 wird jeden Tag um 0 Uhr Serverzeit genau ein neues Rätsel freigegeben. Um für die korrekte Lösung einen Punkt zu erhalten, müsst ihr:
  • das Rätsel an dem entsprechenden Tag zwischen 0 Uhr und 23:59 Uhr (einmalig) starten und
  • danach innerhalb von 24 Stunden eine Lösung absenden.
Sofern die Lösung richtig ist erhaltet ihr einen Punkt in der Bestenliste. Der Rätsel-Dialog muss nicht die ganze Zeit geöffnet bleiben. Ihr könnt also innerhalb der 24h ab dem ersten Start jederzeit erneut das Rätsel starten und lösen. Die benötigte Zeit wird wie beim letzen AGS vom ersten Start des Rätsels gemessen. Gelöste Rätsel werden mit einer blauen Schneeflocke im Kalender gekennzeichnet. Bereits gelöste oder Rätsel der vorangegangenen Tage sind weiterhin lösbar, jedoch ohne Berücksichtigung in der Auswertung.

Wie schon im letzten Jahr ist die Anzahl der Lösungsversuche bei einigen Rätseln begrenzt, um einen Punkt für die Lösung zu erhalten. Sofern eine maximale Anzahl von Versuchen vorgegeben ist, werdet ihr beim Start des Rätsels entsprechend informiert. Aus diesem Grund wird die abgegebene Lösung auch erst dann bewertet ("richtig" oder "falsch" angezeigt) und verlosungswirksam "gezählt", wenn die Anwendung mit dem Server kommuniziert hat. :idea:

Die Auswertung

Im Adventskalender findet ihr unten links unter "Auswertung" eine integrierte Punkte-Bestenliste. Markiert ihr im Kalender "Rätsel-Nr.", wird angezeigt, wer der Schnellste beim Lösen des jeweiligen Rätsels war. Weiterhin gibt es eine Online-Highscore-Tabelle im Browser.

Die Verlosung

Wer mindestens einen Punkt erhalten (und sich mit einer gültigen Teilnehmer-ID angemeldet) hat, nimmt auch an der abschließenden Verlosung der Preise teil. Diejenigen, die mehr Rätsel lösen, haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, einen Preis zu gewinnen. Für jeden Punkt kommt einmal euer Name in den Lostopf, dann werden 6 (eindeutige) Namen gezogen (Duplikate durch Nachzug ersetzt). Da es in der Vorweihnachtszeit schonmal stressig werden kann, ist die Punktzahl (=Anzahl Namen im Lostopf) pro Spieler auf 17 begrenzt. So hat jeder die Chance auf die maximale Wahrscheinlichkeit zu kommen.

Der Gewinn

Als Preise winken wieder die begehrten, aber weltweit nur bei uns erhältlichen EE-AGS-Tassen! Dann strengt euch mal ordentlich an, damit ihr eine möglichst große Chance habt, eine der 6 "unbezahlbaren" Tassen auch auf eurem Schreibtisch bewundern zu können. :zustimm:

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß beim Lösen der Aufgaben! :D

_________________
There are 10 types of people - those who understand binary and those who don´t.


Zuletzt bearbeitet von Narses am Fr 01.12.17 00:21, insgesamt 3-mal bearbeitet

Für diesen Beitrag haben gedankt: baka0815, bole, Christian S., cryptnex, FinnO, LINUS19, Mathematiker, Nersgatt, Symbroson, Tastaro, ub60
Delphi-Laie
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 1462
Erhaltene Danke: 204


Delphi 2 - RAD-Studio 10.1 Berlin
BeitragVerfasst: Di 31.10.17 13:06 
Alle Jahre wieder...wird der Weihnachtskalender kryptisch angekündigt?!
mibe201067
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 87
Erhaltene Danke: 16

WIN 7, WIN 8.1

BeitragVerfasst: Di 31.10.17 14:27 
Wenn wir eine Botschaft aus dem All bekommen, hätten wir ein viel schwierige Aufgabe, sie zu entschlüsseln (oder sie überhaupt zu erkennen), als diesen kleinen Text hier zu dechiffrieren.
Versuchen wir also erstmal diesen Text zu verstehen.
Symbroson
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 157
Erhaltene Danke: 17

Linux Raspbian, Win10
C, C++, Python, JavaScript, Delphi7, Casio Basic, Basic Stamp
BeitragVerfasst: Di 31.10.17 14:29 
Ntbq ntbq byc Cäifpkndjypc! :M

ydi pbq rpqbv vpmdlpci, dgpc bjy ydg mpq Ipui Apbjypq süc Apbjypq pqifjyküffpkq höqqpq (dqvpsdqvpq gpb mpn Kbqh :w)
Bjy fjydl qtjy tg pf pbqp puwkbabip Otcfjycbsi vbgi, cpbqpf Jdpfdc bfi pf dgpc dqfjypbqpqm qbjyi.
Mdcs ndq iyptcpibfjy mbp Pqifjyküffpklqvfotcfjycbsi opcösspqikbjypq? Bjy ydg pf pbv qbjyi otc vpydgi, dgpc bjy rpbß ed qbjyi rbc mdf ybpc pbv. vpmdjyi bfi nbi mpn 'Pbqfibpvfcäifpk'
Bjy rdcip vpfwdqqi dls mpq Hdkpqmpc ;)

KV,
Fxngctftq

_________________
most good programmers do programming not because they expect to get paid or get adulation by the public, but because it's fun to program. (Linus Torvalds)
Mathematiker
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Quizmaster
Beiträge: 2421
Erhaltene Danke: 1166

Win 8.1
Delphi 5, 7, 10.1
BeitragVerfasst: Di 31.10.17 14:51 
Ydkkt Dkpudqmpc,
Vcdilkdibtq aln Pqifjyküffpkq; qbjyi fjykpjyi qdjy hqdww 3 Filqmpq.

KV Fipsspq

_________________
Töten im Krieg ist nach meiner Auffassung um nichts besser als gewöhnlicher Mord. Albert Einstein
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18549
Erhaltene Danke: 1585

W10 x64 (Chrome, IE11)
Delphi 10.1 Ent, Oxygene, C# (VS 2015), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Di 31.10.17 15:07 
Mdf rdc ed cpjyi pbqsdjy. Mbpfndk ydgp bjy mdqq dljy ndk pbq wddc Nbqlipq bqopfibpci.

Tyqp Jtnwlipclqipcfiüialqv rücmp bjy ft pirdf dkkpcmbqvf qbjyi ft vli hqdjhpq höqqpq...

_________________
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
mibe201067
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 87
Erhaltene Danke: 16

WIN 7, WIN 8.1

BeitragVerfasst: Di 31.10.17 15:14 
Ich gehe auf Grund der "Muster" und Regelmäßigkeiten im Text davon aus, dass es ein recht schlichter Code ist, indem man jeden Buchstaben im Code nach jeden einzelnen anderen Buchstaben übersetzen muss. Einzelne Buchstaben erkenne ich schon. ;-)

Z. B. die angebotenen Decodierungsverfahren in Mathematik Alpha hat mir bis jetzt her nicht geholfen.

Stattdessen fange ich ganz einfach mit "KV Fipsspq" an ;-)
Vermutung: K --> L; V -->G; F --> S; I --> T ...

Aber jetzt ist erstmal Mittagessen dran - das ist erstmal wichtiger. :-)
Symbroson
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 157
Erhaltene Danke: 17

Linux Raspbian, Win10
C, C++, Python, JavaScript, Delphi7, Casio Basic, Basic Stamp
BeitragVerfasst: Di 31.10.17 15:31 
Zitat:
Mdf rdc ed cpjyi pbqsdjy. Mbpfndk ydgp bjy mdqq dljy ndk pbq wddc Nbqlipq bqopfibpci. 

Tyqp Jtnwlipclqipcfiüialqv rücmp bjy ft pirdf dkkpcmbqvf qbjyi ft vli hqdjhpq höqqpq...


ft fjyrpc bfi mdf mtjy vdcqbjyi. tyqp Jtnwlipc bfi pf ardc Apbidlsräqmbvpc, dgpc rpqq ndq qdjy lqm qdjy mbp Gljyfidgpq pcfpiai bfi pf mtjy cpjyi fjyqpkk vpköfi. Bjy ydg rbp vpfdvi gpb 'yiiw rrr' dqvpsdqvpq.
Qdiückbjy ydg bjy mbp Pcfpialqvfotcfjycbsi lqm mdf Pcfpiapq fpkgfi dljy wctvcdnndibfjy nbi CpvPu lnvpfpiai ^^

_________________
most good programmers do programming not because they expect to get paid or get adulation by the public, but because it's fun to program. (Linus Torvalds)
jaenicke
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 18549
Erhaltene Danke: 1585

W10 x64 (Chrome, IE11)
Delphi 10.1 Ent, Oxygene, C# (VS 2015), JS/HTML, Java (NB), PHP, Lazarus
BeitragVerfasst: Di 31.10.17 15:35 
user profile iconmibe201067 hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Z. B. die angebotenen Decodierungsverfahren in Mathematik Alpha hat mir bis jetzt her nicht geholfen.
Ich habe eben mal gesucht...
Es gibt mindestens ein Tool, das den Text vollautomatisch entschlüsselt. Und es gibt ein zweites, bei dem die korrekte Verschlüsselung als wahrscheinlichste auch gefunden wird. Die Tools für "so etwas" (möchte keinen Suchbegriff liefern ;-)) werden echt immer besser...

user profile iconmibe201067 hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Stattdessen fange ich ganz einfach mit "KV Fipsspq" an ;-)
Vermutung: K --> L; V -->G; F --> S; I --> T ...
Weihnachten kommt alle Jahre wieder...

_________________
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
ub60
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 650
Erhaltene Danke: 72



BeitragVerfasst: Di 31.10.17 18:59 
Mdf rdc ed ndk pbqsdjy mbpfpf Edyc. Pbvpqikbjy hdqq ndq mdf fjytq sdfi tyqp Pqifjyküffpklqv kpfpq. :)
Bjy scplp nbjy fjytq fpyc dls mbp Cäifpk.
Rdf nbc qtjy lqhkdc bfi: Rpkjyp Gpmplilqv ydi mpc Fjyküffpk? Ydi pc ügpcydlwi pbqp?

---

ub60
Narses Threadstarter
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic star
Administrator
Beiträge: 9749
Erhaltene Danke: 984

W2k .. W7pro
TP3 .. D7pro .. D10.1
BeitragVerfasst: Di 31.10.17 19:29 
Ntbq!

Rpkjypc Fjyküffpk? :vclpgpk:

jl
Qdcfpf

_________________
There are 10 types of people - those who understand binary and those who don´t.
Symbroson
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 157
Erhaltene Danke: 17

Linux Raspbian, Win10
C, C++, Python, JavaScript, Delphi7, Casio Basic, Basic Stamp
BeitragVerfasst: Di 31.10.17 19:46 
Zitat:
Pbvpqikbjy hdqq ndq mdf fjytq sdfi tyqp Pqifjyküffpklqv kpfpq.

Bjy hdqq nbc fjyrpc otcfipkkpq, mdff ml mpq opcfjyküffpkipq Ipui 'sdfi ft' kpfpq hdqqfi. Dlßpc ml hdqqfi bn Htws ft fjyqpkk mpq Gljyfidgpqbqmpu bn Dkwydgpi pcnbiipkq, nbi qplq nlkibwkbabpcpq, pbqf flgicdybpcpq lqm rbpmpc dls mdf Dkwydgpi ypclqipcgcpjypq...

_________________
most good programmers do programming not because they expect to get paid or get adulation by the public, but because it's fun to program. (Linus Torvalds)
ub60
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 650
Erhaltene Danke: 72



BeitragVerfasst: Di 31.10.17 20:12 
user profile iconSymbroson hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:

Dlßpc ml hdqqfi bn Htws ft fjyqpkk mpq Gljyfidgpqbqmpu bn Dkwydgpi pcnbiipkq, nbi qplq nlkibwkbabpcpq, pbqf flgicdybpcpq lqm rbpmpc dls mdf Dkwydgpi ypclqipcgcpjypq...

Ty, ft htnwkbabpci ydgp bjy nbc mdf qbjyi vpndjyi. Bjy ydgp pf pbqsdjy dkf ntqtdkwydgpibfjyp Flgfibilibtq vpqtnnpq. Mpfydkg npbqp Bmpp nbi mpn Fjyküffpk "ABCDE....".

--

ub60
mibe201067
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 87
Erhaltene Danke: 16

WIN 7, WIN 8.1

BeitragVerfasst: Di 31.10.17 21:08 
Ich löse es empirisch: 1) zunächst mit recht unzweifelhaften "Schlüsselwörtern" die mir viele einzelne Buchstaben liefern: Narses, Steffen, Symbroson, weiterhin "Ick=yiiwf://rrr"

Danach stochastische Methoden über Buchstabenhäufigkeit im deutschen Texten: E am häufigsten, N und S als zweitplatzierter Buchstabe, A als zweithäufigster Vokal...
(Ein mittellanger Vergleichstext um die Buchstabenhäufigkeit in der deutschen Sprache zu analysieren, mit dem bekannten Programm "Mathematik alpha").

Im dritten Stufe phonetische Buchstabenfolgen (drei Konsonanten gibt es außer bei "sch" und "chs" selten, daher wird Buchstabe ein Vokal sein).

Letztens muss man bei nicht gelösten Buchstaben ein wenig kombinieren wie beim "Glücksrad"-Spiel.

Und das Allerletzte: ein wenig an der Realität orientieren: z. B. "*itglieder" - Was wird denn noch nicht entschlüsselte Buchstabe sein, es gibt nur noch ca. 10 nicht herausbekommen Buchstaben in Frage.
Einloggen, um Attachments anzusehen!


Zuletzt bearbeitet von mibe201067 am Di 31.10.17 21:26, insgesamt 4-mal bearbeitet
Symbroson
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 157
Erhaltene Danke: 17

Linux Raspbian, Win10
C, C++, Python, JavaScript, Delphi7, Casio Basic, Basic Stamp
BeitragVerfasst: Di 31.10.17 21:14 
Du machst es dir viel zu kompliziert finde ich. Die URL ist ein guter Ansatz. Ersetz die durch die Entschlüsselten Buchstaben und schau dir den Text erneut an. Dann schau einfach nach Wörtern von denen du sicher weißt, was sie bedeuten könnten, ersetze die und so weiter. Am Ende kannst du dir eine art Tabelle basteln wo du reinschreibst, welcher Buchstabe was bedeutet.

_________________
most good programmers do programming not because they expect to get paid or get adulation by the public, but because it's fun to program. (Linus Torvalds)
Delphi-Laie
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 1462
Erhaltene Danke: 204


Delphi 2 - RAD-Studio 10.1 Berlin
BeitragVerfasst: Di 31.10.17 21:20 
Naja, es dürfte wieder eine einfache Caesar-Verschlüsselung ohne Buchstabenrotation (wie z.B. bei der "Enigma") sein.

Ich könnte wetten, daß der erste Beitrag wiederum mit

Ein freundliches "Ho Ho Ho" der Entwickler-Ecke

beginnt.

Leider habe ich nicht die Zeit, mich damit weiter zu beschäftigen, schade.
mibe201067
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 87
Erhaltene Danke: 16

WIN 7, WIN 8.1

BeitragVerfasst: Di 31.10.17 21:37 
Caesar-Verschlüsselung nicht, denn dort sind die Buchstaben in der gleichen Folge mit konstanter Verschiebung = V der Buchstaben im gewöhnlichen Alphabet, also z.B. V=2
A-->C; B-->D; X-->Z oder V=3: A-->D, B-->E, W-->Z.

Außerdem sind da auch keine Umlaute beschrieben.

Das passt hier aber nicht.


Zuletzt bearbeitet von mibe201067 am Di 31.10.17 21:41, insgesamt 1-mal bearbeitet
Symbroson
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 157
Erhaltene Danke: 17

Linux Raspbian, Win10
C, C++, Python, JavaScript, Delphi7, Casio Basic, Basic Stamp
BeitragVerfasst: Di 31.10.17 21:40 
Wenn es nicht immer der gleiche Abstand ist, ist es vielleicht die Differenz der Abstände? ;)
Mehr helfen kann ich nun wirklich nicht ^^

_________________
most good programmers do programming not because they expect to get paid or get adulation by the public, but because it's fun to program. (Linus Torvalds)
mibe201067
ontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 87
Erhaltene Danke: 16

WIN 7, WIN 8.1

BeitragVerfasst: Di 31.10.17 21:50 
Man kann eigentlich jede Codierungsmethode nehmen, denn die Schwierigkeit ist offenbar gar nicht das entschlüssseln, sondern, dass man gar nicht weiß, welches Verschlüsselungsverfahren eingesetzt wurde und ggf. welches Codewort, dass nur der Absender und der Empfänger wissen, benutzt wurde. Als Codewort empfehlen Verschlüsselungsprofis möglichst große Primzahlen.

Oft ist das empirische Entschlüsseln eben schneller.
Delphi-Laie
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 1462
Erhaltene Danke: 204


Delphi 2 - RAD-Studio 10.1 Berlin
BeitragVerfasst: Di 31.10.17 21:54 
user profile iconmibe201067 hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Man kann eigentlich jede Codierungsmethode nehmen, denn die Schwierigkeit ist offenbar gar nicht das entschlüssseln, sondern, dass man gar nicht weiß, welches Verschlüsselungsverfahren eingesetzt wurde und ggf. welches Codewort, dass nur der Absender und der Empfänger wissen, benutzt wurde.

Oft ist das empirische Entschlüsseln eben schneller.


Naja, decodieren / dechiffrieren (ist das dasselbe?) muß oft unter der Restriktion von Informationsdefiziten erfolgen, insbesondere, wenn es "unautorisierte" Empfänger tun:

1. Man kennt die Codier- oder wenigstens Decodiermethode nicht

und / oder

2. man kennt den Decodierschlüssel nicht.

"Jede Codierungsmethode" zu verwenden, ist reichlich ineffizient. Selbst das sog. Brute Force, also die Brachialmethode, nimmt einen Decodieralgorithmus an, legt sich auf diesen fest und probiert dann "nur" noch verschiedene Schlüssel, möglichst systematisch.

Edit: "Jede Codierungsmethode" zu verwenden bzw. zu probieren ist unmöglich, denn es gibt unendlich viele Algorithmen, auch Ver- und Entschlüsselungsalgorithmen (letzteres behaupte ich jetzt einmal). Da hätte man mit "jedem" reichlich zu tun.