Autor Beitrag
mtm
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic star
Beiträge: 63

Windows 10 Pro 64 Bit
Delphi XE 6
BeitragVerfasst: Mo 23.01.17 16:15 
Hallo zusammen,
ich weiß nicht genau, ob ich die Überschrift allgemeinverständlich ausgedrückt habe, also erklär ich es mal.
Ich programmiere fast ausschließlich für den eigenen Gebrauch. Da ich ein 64Bit-System habe, fände ich es auch sehr praktisch, wenn bei einer neuen Anwendung diese auch für 64Bit erstellt würde (Ich weiß, daß man das in der Projektverwaltung einstellen kann).
Kennt vielleicht jemand einen Weg, das bei neuen Projekten standardmäßig statt Win32 Win64 angegeben wird.
Danke im Voraus
mtm


Moderiert von user profile iconNarses: Topic aus Sonstiges (Delphi) verschoben am Di 24.01.2017 um 09:06
t.roller
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic starofftopic starofftopic star
Beiträge: 111
Erhaltene Danke: 31



BeitragVerfasst: Mo 23.01.17 18:13 
GuaAck
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 277
Erhaltene Danke: 25

Windows 8.1
Delphi 7 Pers.
BeitragVerfasst: Mo 23.01.17 22:42 
Hallo,

m. E. nur sinnvoll, wenn der Compiler auch 64-Bit-Code erzeugt und man mehr als 2 GB Speicher ansprechen will. Kann man leicht testen, wenn man ein kleines Programm macht, in dem man ein ARRAY anlegt, das mehr als 2 GB braucht. Bei 32-Bit-Code gibt es da eine Fehlermeldung.

Gruß
GuaAck
Christian S.
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Chefentwickler
Beiträge: 20196
Erhaltene Danke: 2028

Win 10
C# (VS 2017)
BeitragVerfasst: Mo 23.01.17 22:45 
Leute ... er fragt nicht, ob Ihr 64-bit-Anwendungen sinnvoll findet. Er hat das für sich entschieden und will wissen, wie man diese standardmäßig erzeugen kann. Wäre schön, wenn sich zukünftige Antworten darauf beziehen würden.

_________________
Zwei Worte werden Dir im Leben viele Türen öffnen - "ziehen" und "drücken".

Für diesen Beitrag haben gedankt: Martok
hydemarie
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starhalf ontopic starofftopic star
Beiträge: 377
Erhaltene Danke: 48



BeitragVerfasst: Di 24.01.17 01:02 
Es gibt offensichtlich keine Option, 64 Bit als Standard festzulegen. Ich habe so was auch schon gesucht. (Abgesehen davon ist das natürlich eine überschaubar gute Idee, wenn deine Arbeitsdaten nicht gerade riesig werden, da hatten meine Vorposter ungefragt Recht.)
Slipstream
ontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starontopic starofftopic star
Beiträge: 26
Erhaltene Danke: 5



BeitragVerfasst: Sa 28.01.17 11:52 
user profile iconmtm hat folgendes geschrieben Zum zitierten Posting springen:
Kennt vielleicht jemand einen Weg, das bei neuen Projekten standardmäßig statt Win32 Win64 angegeben wird.


Wenn ich neben meinem Job Zeit habe, programmiere ich auch viel privat, und mach das schon seit vielen Jahren genau so: Du legst dir ein Standard-Projekt mit einem Allerweltsnamen an, z. B. Default.dpr, und das speicherst du z. B. in deinem User-Ordner und auf deiner Backup-Platte. In diesem Defaultprojekt stellst du dir alles so ein, wie du es meistens brauchst. Wenn du dann ein neues Projekt beginnen möchtest, das von Anfang an deine Default-Einstellungen hat, kopierst du dir das Defaultprojekt in den Ordner, in dem das neue Projekt beheimatet sein soll, öffnest es danach und speicherst das Default-Projekt unter dem neuen Namen. Aus dem Source-Unterordner deines neuen Projekts kannst du dann alle Dateien, die im Filter Default*.* hängenbleiben, löschten.